Unsere Kataloge für
2021 sind online!
Startbild

Großbritannien
High, higher, Highlands (7 Tage)
Bunter Reigen durch das facettenreiche schottische Hochland

Höhepunkte der Reise:

- Kreuzfahrt-Feeling während der Nachtfährpassagen - malerischer Loch Lommond & sagenumwobener Loch Ness - schmuckes Edinburgh 
  • Programm

1. Tag: Reisebeginn

Fahrt nach Rotterdam bzw. Zeebrügge. Beginn der Fährpassage nach Hull am Abend.

2. Tag: Über Gretna Green nach Schottland

Nach einem reichhaltigen Bordfrühstück gehen Sie in Hull an Land. Auf dem Weg nach Schottland machen Sie Halt an der Hochzeitsschmiede von Gretna Green. Die Schmiede war einst Zufluchtsstätte für junge Leute, die hier ohne Zustimmung ihrer Eltern heiraten konnten. Noch heute steckt sie voller Geschichten über wilde Jagden zwischen heiratsentschlossenen Paaren und wutschäumenden Eltern, die oft genug erst an der Tür zur Schmiede endeten. Ankunft im Hotel am Abend.

Eintritt Hochzeitsschmiede Gretna Green mit Spaß-Hochzeit5,50 €

3. Tag: Glen Coe, Loch Ness und Inverness

Der Weg in die Highlands führt zunächst entlang des malerischen Loch Lomond sowie durch das wild-romantische Gebirgsland des Glen Coe. Anschließend durchfahren Sie das Great Glen of Scotland, ein geologischer Graben, der sich quer durch ganz Schottland zieht. Darin reihen sich glasklare Seen wie Perlen auf einer Schnur. Der bekannteste von ihnen ist der sagenumwobene Loch Ness an dessen Ufern die trutzigen Ruinen des Urquhart Castle thronen. Anschließend Besuch der Highland-Hauptstadt Inverness. Mitten im Ort befindet sich das Scottish Kiltmaker Visitor Centre. Das Besucherzentrum ist dem ultimativen schottischen Kleidungsstück - dem Kilt - gewidmet. Bei einer Führung erhalten Sie interessante Informationen zur Geschichte und Kunst der Kilt-Anfertigung. Schauen Sie werktags den geschickten Kiltmachern bei der Arbeit zu und erfahren, warum der Kilt bis heute ein stolzer und irgendwie auch romantischer Ausdruck für die nationale Identität seines Trägers ist.

Eintritt Urquhart Castle12,00 €

4. Tag: Dunnottar Castle und Malt Whisky Trail

Fahrt über Tomintoul, das höchst gelegenen Dorf der Highlands, und Ballater, im lieblichen Flusstal des River Dee, an die Ostseeküste. Bei Stonehaven befindet sich Dunnottar Castle. Es liegt spektakulär auf einem mächtigen Felsen, mit steil ins Meer abfallenden Klippen. Für den Besuch müssen Sie recht gut zu Fuß sein, aber die Anstrengung lohnt sich. Weiter geht es entlang des Malt Whisky Trails. Im Gebiet um den River Spey und seinen Nebenflüsschen haben sich einige der berühmtesten schottischen Whisky-Brennereien niedergelassen, die sich seit vielen Jahren mit Hingabe der Produktion des schottischen Nationalgetränks verschrieben haben. Genau in diesem Gebiet befindet sich auch die Speyside Cooperage, ein kleiner Betrieb, der sich ausschließlich der Herstellung von Whisky-Fässern widmet. Werktags können Sie den geschickten Arbeitern bei Ihrer höchst verantwortungsvollen Arbeit zusehen.

Eintritt Dunnottar Castle9,50 €
Besichtigung der Speyside Cooperage (Mo-Fr geöffnet)6,50 €

ODER

Nordwestliche Highlands mit Inverewe Garden

Heute lernen Sie die atemberaubende Landschaft der nordwestlichen Highlands kennen. Sie sind eine unschlagbare Kombination aus zerklüfteter Atlantikküste, herrlichen Seen, schroffen Felsmassiven und sattem Grün. Ihr Ziel ist der faszinierende Inverewe Garden direkt am Atlantik. Das vom Golfstrom geprägte Klima hat hier eine üppige und farbenprächtige Vegetation gedeihen lassen, zu der selbst verschiedene subtropische Pflanzen gehören. Am Loch Maree entlang geht es zurück ins Hotel.

Eintritt Inverewe Garden11,00 €

ODER

Shortbread, Cashmere und Whisky

Heute entdecken Sie den Malt-Whisky-Trail. Im Gebiet um den River Spey und seinen Nebenflüsschen befinden sich einige der berühmtesten schottischen Whisky-Brennereien, die sich mit Hingabe der Produktion des schottischen Nationalgetränks verschrieben haben. Mitten in Elgin befinden sich die beeindruckenden Ruinen der Elgin Cathedral. Sie ist als die Laterne des Nordens bekannt. Gleich um die Ecke ist das Johnstons Cashmere Heritage Centre. Hier kann man den Werdegang der wertvollen Wolle bis zum fertigen Produkt verfolgen und natürlich auch einkaufen. Der betörend leckere Duft, der über dem Ort Huntly liegt, führt Sie direkt zu „Dean´s, einem berühmten Shortbread-Hersteller. Shortbread ist eine Art Butterkeks mit Suchtpotential und quasi das schottische Nationalgebäck. Vom Bistro der Manufaktur kann man über eine kleine Besucher-Gallerie einen Blick auf die Shortbread-Produktion werfen (nur werktags) und anschließend die Backresultate direkt bei einer Kaffeepause verkosten.

Eintritt Elgin Cathedral10,50 €
Kaffeepause mit Shortbread-Verkostung bei Dean´s5,50 €

5. Tag: Edinburgh

Fahrt auf direktem Weg nach Edinburgh. Die schottische Hauptstadt gilt weithin als eine der schönsten Metropolen der Welt. Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählen die Burg, die engen Gassen und schönen Gebäude in der Altstadt, die Royal Mile zwischen Castle und Palace of Holyroodhouse sowie die im georgianischen Stil erbaute Neustadt. Interessant ist auch ein Einkaufsbummel durch die eleganten Geschäfte der Princes Street. Hier finden Sie u. a. „Jenners, die schottische Antwort auf das Londoner Nobelkaufhaus „Harrods. Die Übernachtung erfolgt im Raum Edinburgh/Falkirk.

ca. 2-stündige Stadtführung Edinburgh220,00 €
Eintritt Edinburgh Castle21,50 €

6. Tag: Über York nach Hull

Auf dem Weg nach Hull durchqueren Sie das grünhügelige Borderland. Bevor es auf die Fähre geht, besuchen Sie das 2000-jährige York. Nordenglands heimliche Hauptstadt zählt zu den schönsten historischen Städten unseres Kontinents. Schon von Weitem erblicken Sie das York Minster, die gewaltigste und wohl auch schönste Kirche Britanniens. Die Altstadt ist ein komplett erhalten gebliebenes mittelalterliches Baudenkmal. Einchecken im Fährhafen Hull und Beginn der Fährpassage am Abend.

ca. 2-stündige Stadtführung York, je 30 Personen195,00 €

7. Tag: Heimreise

Nach einem kräftigen Bordfrühstück treten Sie die Heimreise an.

Informationen zur Reise anfordern