Startbild

Russland u.a.
Baikalsee - Die blaue Perle Sibiriens und Insel Olchon (11 Tage)
Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn und Baikalquerung

Höhepunkte der Reise:

- Fahrt mit der Transsib - Mittagessen bei den Einheimischen - Schamanenfelsen Besuch  - entspannte Wanderung am Baikalsee 

Abflughäfen und Termine:

Die konkrete Ausschreibung für den ausgewählten Termin und Abflughafen finden Sie mit einem Klick auf den Preis:

Abflughäfen 12.07.22 -
22.07.22
Berlin Brandenburg 2.369,00
München 2.299,00

  • Programm
  • Hotels
  • Karte

1. Tag: Flug via Moskau nach Irkutsk

Flug via Moskau nach Irkutsk.

2. Tag: Irkutsk

Ankunft in Irkutsk am frühen Morgen. Nach dem Transfer ins Hotel stärken Sie sich mit einem Frühstück. Bevor Sie bei einer Stadtrundfahrt die Sehenswürdigkeiten von Irkutsk kennenlernen, bleibt noch etwas Zeit um sich frisch zu machen. Gegründet von Kosaken vor 300 Jahren als Vorposten des Zaren wurde Irkutsk schnell ein wichtiger Handelsposten des Russischen Reiches. Sie entdecken auf Ihrer Tour sowohl das alte, russische Irkutsk mit seinen wunderschönen Holzhäusern und Bauten aus dem 19. Jahrhundert und den Kirchen als auch das neue durch die sowjetische Zeit geprägte Irkutsk. Außerdem besuchen Sie das Dekabristenmuseum. Die Dekabristen waren adelige Revolutionäre, die sich gegen den Zaren in Sankt Petersburg auflehnten.

3. Tag: Insel Olchon, Dorf Chushir und Schamanenfelsen

Mit der Fähre geht es zur Insel Olchon, auch Insel der Schamanen genannt. Hier erwarten Sie tolle Steilküsten, weite Ausblicke auf den riesigen Baikalsee und Ruhe, Ruhe, Ruhe. Unterwegs haben Sie Gelegenheit zu einem fakultativen Mittagessen in einem Gasthof. Nach der Ankunft auf Olchon fahren Sie in Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Tage. Anschließend unternehmen Sie einen Spaziergang durch das Dorf Chushir. Das Dorf versetzt jeden Besucher in die Kulisse eines Westernfilmes: keine asphaltierten Straßen, ein paar Lebensmittelläden und eine Kirche. Ein bisschen aus der Zeit gefallen, ist das Örtchen. Anschließend besichtigen Sie den Schamanenfelsen, eine beeindruckende mystische Klippe hoch über dem heiligen Baikal. Jedes Jahr finden auf der Insel Olchon internationale Schamanen-Treffen statt. Viele von ihnen halten Olchon für eine magische Insel, wo Naturgeister und -götter bis heute noch spürbar sind. Beim gemeinsamen Abendessen im Gasthaus können Sie die Eindrücke des Tages Revue passieren lassen.

4. Tag: Inselrundfahrt und Kap Choboi

Nach dem Frühstück kommen Sie bei einer Inselrundfahrt mit einem russischen Geländewagen in den Genuss die atemberaubende Schönheit der Natur Olchons kennenzulernen. Sie ist die größte Insel im Baikalsee und die einzige, die bewohnt ist. Auf ihr leben etwa 1.700 Menschen. Das Inselleben wurde 2005 stark vereinfacht: Olchon wurde an das zentrale Stromnetz angeschlossen. Ihre Rundfahrt führt Sie bis zum nördlichsten Punkt der Insel - dem Kap Choboi. Hier treffen der große Baikalsee und das Kleine Meer, die enge Wasserzunge zwischen Insel und Festland, aufeinander. Anschließend erwartet sie ein Mittagessen als Picknick. Rückfahrt nach Chushir und Abendessen im Gasthaus.

5. Tag: Abschied von der Insel Olchon und Fähre nach Listwjanka

Bevor Sie sich von der Insel Olchon verabschieden müssen,haben Sie am Vormittag noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Vielleicht unternehmen Sie noch einen letzten Spaziergang und genießen einfach die besondere Atmosphäre? Nach dem Mittagessen nehmen Sie die Fähre nach Listwjanka. Vom Hafen aus geht es ins Hotel, wo Sie Ihr Zimmer für die nächsten drei Nächte beziehen. Da Sie spät am Abend ankommen, steht das Abendessen heute in Form von Lunchboxen für Sie bereit.

6. Tag: An den Baikalsee - blaue Perle Sibiriens

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Baikal-Museum des Limnologischen Instituts, dessen Mitarbeiter sich um die Bewahrung des Baikalsees und seines natürlichen Gleichgewichts verdient gemacht haben. Hier erfahren Sie viel über den Baikal und seine besondere Tier- und Pflanzenwelt. Der Star des Museums ist die Baikalrobbe, die als einzige Robbenart ausschließlich im Süßwasser lebt.
Anschließend machen Sie in Listwjanka einen Spaziergang und besuchen den Fischmarkt sowie die Nikolauskirche. Am Nachmittag öffent das eindrucksvoll gestaltete Freilichtmuseum für sibirische Holzbauarchitektur „Talzy für Sie seine Tore. Hier können Sie auf anschauliche Weise fast alle Arten der russisch-sibirischen und burjatischen Holzbauweise bewundern. Zum Abschluss lernen Sie das Leben in einem sibirischen Dorf bei einem Abendessen in einer Familie kennen.

7. Tag: Am Baikalsee

Der Baikalsee ist der größte Binnensee der Welt und beherbergt die größten Süßwasserreserven der Erde. Dazu ist er auch noch der See mit der größten Tiefe: 1.620 Meter - fast unvorstellbar, oder? Die vielen Sagen und Mythen, die sich um ihn ranken, unterstreichen seine Einzigartigkeit und verdeutlichen wie rätselhaft und geheimnisvoll er seit Jahrtausenden auf die Menschen wirkt. Sie fahren mit einem Ausflugsschiff zur alten Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. Nach der ca. 3-stündigen Fahrt erleben Sie bei einer geführten Wanderung die Natur am Baikalsee. Im Anschluss machen Sie ein Picknick mit Wodka am Baikalseeufer. Das Abendessen findet heute im Hotel statt.

8. Tag: Über den Baikalsee nach Burjatien

Ein Höhepunkt Ihrer Reise erwartet Sie heute: Sie überqueren den mächtigen Baikalsee! Auf der ca. 5-stündigen Schifffahrt von Listwjanka nach Kluewka tauchen Sie noch einmal tief in die Seele des Sees ein. Genießen Sie die Überfahrt und lassen Sie die endlose Weite auf sich wirken. Auf der anderen Seite angekommen, geht es für Sie mit dem Bus weiter. Mit schönen Ausblicken auf die Landschaft und den See fahren Sie am Ufer entlang, durch das Tal der Selenga bis nach Ulan-Ude, Hauptstadt der Republik Burjatien, einer früheren autonomen Republik der UdSSR. Ankunft am späten Nachmittag. Die Burjaten sind ein Volk asiatischer Abstammung und viele Jahrhunderte war der Buddhismus herrschende Religion. Davon zeugen bis heute buddhistische Klöster in der Umgebung von Ulan-Ude. Das Abendessen im Hotel wird von einer Vorführung burjatischer Folklore untermalt.

9. Tag: Ulan-Ude und Dorf der Altgläubigen

Während einer kurzen Stadtrundfahrt lernen Sie Ulan-Ude kennen. Im Anschluss fahren Sie zu der buddhistischen Gebetsstätte Dazan. Sie wandeln zwischen den farbenfrohen Gebetsmühlen von einem Gebäude zum nächsten und erfahren viel Wissenswertes über den buddhistischen Glauben. Anschließend fahren Sie in das „Altgläubigen-Dorf, ca. 35 km von Ulan-Ude entfernt. Hier werden Sie u.a. mit einem Mittagessen verköstigt und erfahren viel über die Geschichte, die Bräuche und das heutige Leben der „Altgläubigen in Russland. Sie wandten sich im 17. Jh. gegen eine Reform des russisch-orthodoxen Glaubens und spalteten sich von der Kirche ab. Am Nachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Ulan-Ude. Das Abendessen wird im Hotel serviert.

10. Tag: Mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Irkutsk

Einmal mit der Transsib fahren… Dieser Traum geht für Sie heute in Erfüllung. Nach dem Frühstück und Check-out fahren Sie zum Bahnhof. Gegen 10.00 Uhr heißt es dann Abfahrt: Mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren Sie zurück nach Irkutsk. Die Strecke führt entlang des östlichen und südlichen Ufers des Baikalsees. Während herrliche Landschaften an Ihnen vorbeigleiten, können Sie ganz in Ruhe die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen und Abschied vom Baikalsee nehmen. Nach der Ankunft am Nachmittag in Irkutsk erwartet Sie während des Abendessens eine Vorführung russischer Folklore im Hotel.

11. Tag: Rückflug

Der Rückflug erfolgt über Moskau nach Deutschland. Auf Grund der Zeitverschiebung kommen Sie am gleichen Tag an.

Hotel Angara
Lage:

Das 3-Sterne-Hotel liegt am Kirov-Platz gegenüber dem Rathaus von Irkutsk. In der Nähe befinden sich einige Sehenswürdigkeiten. Der Flughafen liegt ca.
15 Fahrminuten vom Hotel entfernt.
Hotelbeschreibung
Das Hotel Angara verfügt über 3 internationale Restaurants, Hotelbars, Fitnesscenter, Sauna, Konferenzräume, Aufzug und kostenpflichtige Parkmöglichkeiten
Zimmerausstattung:
Die 296 Zimmer des Hauses sind mit DU/WC, Föhn, TV, Telefon, WLAN und Schreibtisch ausgestattet.

Hotel Villa Malina, Khuzhir
Lage:

Das Hotel Villa Malina wurde 2017 errichtet und befindet sich an der Nordseite der Baikalseeinsel Olchon im Herzen Russlands. Das Hotel liegt außerhalb des verschlafenen Ortes Khuzhir. Nur wenige Minuten entfernt findet man das Seeufer. Das beliebte Fotomotiv Cape Burkhan mit dem Shaman Rock kann man nach nur etwa 8 Minuten zu Fuß erreichen.
Hoteleinrichtungen:
Das Hotel besteht aus einem zweigeschossigem Gebäudekomplex aus Holz. Im Eingangsbereich befinden sich zentrale Hoteleinrichtungen wie Rezeption und Lobby. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Esszimmer, welches sich im Gasthaus befindet.
Zimmer:
Die mit viel Naturholz eingerichteten Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Dusche/ WC.
www.tl-baikal.ru

Hotel Park
Lage:
Das 3-Sterne-Hotel Park befindet sich in der russischen Stadt Ulan-Ude und liegt direkt im historischen Zentrum der Stadt. Restaurants sowie Geschäfte befinden sich in unmittelbarer Nähe des Hotels.
Zimmerausstattung: Alle 63 Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad inkl. DU oder Badewanne/WC, TV, Telefon, Minibar, Klimaanlage sowie gratis WLAN.
Weitere Hoteleinrichtungen: Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäude und verfügt über einen Aufzug. Parkplätze stehen kostenfrei an der Unterkunft zur Verfügung. Im Eingangsbereich befinden sich die zentralen Hoteleinrichtungen wie Lobby und Rezeption.
Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, eine Terrasse sowie über einen Konferenzraum.
www.hotel-ulan-ude.ru

Informationen zur Reise anfordern