Startbild

Großbritannien
Erlebnis Great West Way® (6 Tage)
4-Sterne-Standorthotel im Zentrum von Bath

Mit dem Great West Way® wurde im November 2018 eine neue touristische Route eröffnet. Sie beschreibt die ca. 200 km lange Strecke zwischen London und Bristol und erstreckt sich nördlich und südlich der A4. Dazwischen liegt eine üppig grüne Landschaft mit entzückenden Städten und Dörfern, herrlichen Gärten und Herrenhäusern, sowie namenhaften Kulturerbestätten. Neben so bekannten Orten wie Windsor und Bath entdecken Sie während dieser Tour auch kleine unbekannte Schätzchen, wie zum Beispiel das älteste Hotel Englands oder einen kleinen Familienbetrieb, der sich mit Hingabe der Züchtung von alten, vom Aussterben bedrohten, Schweine-Rassen verschrieben hat. Dort werden u.a. lockige Schweinchen gezüchtet, deren Anblick Sie in Entzücken versetzen wird. Außerdem nehmen Sie einen Imbiss in einem preisgekrönten Pub ein, der zu den Top 500 in ganz Großbritannien und Irland gehört.

Höhepunkte der Reise:

- Farmbesuch mit Führung (Züchtung seltener Schweinerassen) - Afternoon Tea im ältesten Hotel Englands - Reiseleitung vor Ort - Eintritt & Kostprobe Bombay Sapphire Gin Brennerei 
  • Programm
  • Karte

1. Tag: Reisebeginn und Fährpassage

Fahrt nach Hoek van Holland, wo gegen 22.00 Uhr die Fährpassage nach Harwich beginnt. Einchecken ist ab ca. 18.30 Uhr möglich. Lassen Sie sich von den Wogen der Nordsee in sanfte Träume schaukeln.

Abendessen, 3-Gang-Menü an Bord der Fähre25,00 €

2. Tag: Über Windsor nach Bath

Frühstück an Bord und Ausschiffung in Harwich gegen 06.30 Uhr. Anschließend Fahrt quer durch England Richtung Westen. In Windsor starten Sie das Erlebnis Great West Way. Das kleine Städtchen an der Themse begrüßt Sie mit bezaubernden alten Fachwerkhäusern und historischen Gasthöfen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Highlight des Ortes ist das mächtige Windsor Castle. Außerdem werden ganztägig Bootsrundfahrten auf der Themse angeboten. Weiterfahrt nach Bath, wo Ihnen bei einem geführten Stadtrundgang die Highlights des eleganten Kurortes gezeigt werden, dessen gesamtes Stadtensemble zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Eintritt Windsor Castle inkl. Audioguide28,00 €
40-minütige Themse-Bootsfahrt in Windsor12,00 €

3. Tag: Salisbury, Steinkreis von Avebury und Farmbesuch

Ein klein wenig südlich des Great West Ways liegt das schmucke Städtchen Salisbury. Hoch über der historischen Altstadt erhebt sich die 800-jährige Kathedrale. Ihr eleganter Turm ist zugleich der höchste Kirchturm des Landes. Nächster Halt ist beim Steinkreis von Avebury, dem weltweit größten dieser Art. Das beschauliche Dörfchen Avebury steht mitten in einem megalithischen Steinfeld, welches zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Und ganz im Gegensatz zu Stonehenge, kann man hier ganz dicht heran und auch mal anfassen. Anschließend besuchen Sie die kleine Farm der Familie Buttle. Sie haben sich mit Hingabe der Züchtung von seltenen Schweinerassen verschrieben. Darunter sind z. B. auch lockige Schweinchen, deren Anblick Ihr Herz zum Schmelzen bringen wird. Bei einer Führung bekommen Sie interessante Einblicke in das Farmleben. Natürlich sehen Sie auch all die verschiedenen Schweinerassen in ihren Freigehegen, die Ihnen nur zu gern entgegenlaufen werden, weil ein Gruppenbesuch immer eine extra Portion Äpfel für sie bedeutet. Außerdem nehmen Sie einen Imbiss im unweit entfernten, preisgekrönten White Horse Inn, das zu den Top 500 Pubs in ganz Großbritannien und Irland gehört.

4. Tag: Bristol und Afternoon Tea im ältesten Hotel Englands

Die Hafenstadt Bristol, an der Mündung des Gezeitenflusses Avon, ist das westliche Tor zum Great West Way. Zu ihren Sehenswürdigkeiten gehören die Kathedrale, die prächtige Kirche St. Mary´s Redcliffe, die Getreidebörse in der Corn Street und natürlich der Floating Habour, das schicke Hafengebiet mitten in der Stadt. Eines der Wahrzeichen von Bristol ist die Clifton-Suspension-Bridge, eine imposante Hängebrücke über den Avon. An die frühere Bedeutung des Schiffbaus erinnert der Ozeanriese SS Great Britain. Es war das erste Propeller-betriebene Schiff der Welt und läutete quasi die Ära der Ozeanriesen ein. Am Nachmittag besuchen Sie das charmante Marktstädtchen Malmesbury. Hier nehmen Sie einen Afternoon Tea im Old Bell Hotel. Es rühmt sich, das älteste Hotel Englands zu sein. Zelebrieren Sie in stilvollem Ambiente dieses typisch englische Ritual, bestehend aus verschiedenen, herzhaft belegten und liebevoll zugeschnittenen Sandwiches sowie allerlei süßen Leckereien. Das Ritual kommt übrigens mit einer gut-gemeinten Warnung: Lassen Sie sich genügend Platz im Bauch! Ein Afternoon Tea ist kein kleiner Imbiss sondern eine durchaus üppige Angelegenheit.

5. Tag: Gin Distillery und Hampton Court Palace

Was der Whisky für Schottland ist der Gin für England: ein Aushängeschild. Beim Besuch der Bombay Sapphire Distillery, die etwas abseits des Great West Ways liegt, kommen Sie in den Genuss einer Kostprobe des weltweit beliebten Gins, den man schon von weitem an den leuchtend blauen eckigen Flaschen erkennt. Die Besonderheit ist, dass Sie am Ende einen Gin serviert bekommen, der nach Ihrem persönlichen Geschmack ausgewählt wird. Im Rahmen des Besuches schnuppern Sie sich nämlich durch die Zutaten und kreuzen auf einem Kärtchen Ihre Lieblingsdüfte an, die später ausschlaggebend für Ihre Kostprobe sind. Letzte Station Ihres Great West Way Erlebnisses ist der imposante Hampton Court Palace am östlichen Ende der Route. Der prächtige Palast liegt inmitten symmetrisch angelegter Gärten und herrlicher Parklandschaft. Er hat in seiner fast 500-jährigen Geschichte viele illustre und berüchtigte Bewohner in seinen Mauern beherbergt. Anschließend Weiterfahrt um London herum zum Fährhafen Harwich, wo Sie ab ca. 21.00 Uhr an Bord gehen können. Abfahrt der Fähre gegen 23.00 Uhr.

Abendessen, 3-Gang-Menü im Raum Colchester25,00 €
Eintritt Hampton Court Palace28,00 €

ODER

Gin Distillery und London

Was der Whisky für Schottland ist der Gin für England: ein Aushängeschild. Beim Besuch der Bombay Sapphire Distillery, die etwas abseits des Great West Ways liegt, kommen Sie in den Genuss einer Kostprobe des weltweit beliebten Gins, den man schon von weitem an den leuchtend blauen eckigen Flaschen erkennt. Die Besonderheit ist, dass Sie am Ende einen Gin serviert bekommen, der nach Ihrem persönlichen Geschmack ausgewählt wird. Im Rahmen des Besuches schnuppern Sie sich nämlich durch die Zutaten und kreuzen auf einem Kärtchen Ihre Lieblingsdüfte an, die später ausschlaggebend für Ihre Kostprobe sind. Anschließend erwartet die britische Hauptstadt London Ihren Besuch. Hochkarätige Sehenswürdigkeiten wie der Tower of London samt Tower Bridge, die Houses of Parliament mit Big Ben, Westminster Abbey oder St. Paul´s Cathedral, aber auch quirlige Plätze wie Trafalgar Square, Piccaddily Circus oder Covent Garden und natürlich die bunte Mischung ihrer Bewohner machen den unvergleichlichen Charme dieser Weltmetropole aus. Am frühen Abend Rückfahrt zum Fährhafen Harwich, wo Sie ab ca. 21.00 Uhr an Bord gehen können. Abfahrt der Fähre gegen 23.00 Uhr.

ca. 3-stündige Stadtführung London310,00 €

6. Tag: Heimreise

Frühstück an Bord und Ausschiffung im Fährhafen Hoek van Holland gegen 08.00 Uhr. Anschließend Rückfahrt nach Deutschland.

Dart Charge
Für das Befahren der Dartford-Brücke bzw. des Dartford-Tunnels auf der Autobahn M25 im Osten Londons muss eine Gebühr in Höhe von GBP 3,00 (2-Achser) bzw. GBP 6,00 (3-Achser) entrichtet werden (Stand 2019). Diese kann nur online mit Kreditkarte bezahlt werden. Die Gebühr fällt täglich von 06.00-22.00 Uhr an. Sie muss bis spätestens Mitternacht nach dem Tag der Überfahrt gezahlt werden. Weitere Informationen bzw. Bezahlung unter: www.gov.uk/pay-dartford-crossing-charge

Congestion Charge Zone (CCZ)
Die Congestion Charge (City Mout) ist eine Gebühr für das Befahren der Londoner Innenstadt. Sie gilt von Montag bis Freitag in der Zeit von 07.00 Uhr - 18.30 Uhr. In Deutschland zugelassene Fahrzeuge mit mehr als 9 Sitzen können von der Gebühr befreit werden. Dazu müssen sie rechtzeitig vor Anreise registriert werden. Das Registrieren kostet GBP 10,00 (Stand 2019) und muss jährlich erneuert werden.
Weitere Informationen unter: https://tfl.gov.uk/modes/driving/congestion-charge?intcmp=2053
Das Registrierungsformular finden Sie unter: www.epcplc.com/de/uk_road_user_charging

Low Emission Zone (LEZ)
Die Low Emission Zone (Niedrigemissions-Zone) gilt rund um die Uhr für den Großraum London. Reisebusse müssen derzeit den Mindeststandard Euro IV haben und rechtzeitig vor Anreise registriert werden oder eine tägliche Gebühr zahlen, um in die LEZ einfahren zu dürfen. Ab Oktober 2020 gilt als Mindeststandard Euro VI.
Weitere Informationen unter: https://tfl.gov.uk/modes/driving/low-emission-zone/about-the-lez
Das Registrierungsformular finden Sie unter: www.epcplc.com/de/uk_road_user_charging

Ultra Low Emission Zone (ULEZ)
Ab April 2019 wird die Ultra Low Emission Zone im Zentrum Londons eingeführt. Sie gilt rund um die Uhr und erfordert den Mindeststandard Euro VI. Sie deckt das selbe Gebiet ab wie die Congestion Charge Zone. Fahrzeuge, die den Mindeststandard nicht erfüllen, müssen eine tägliche Gebühr in Höhe von GBP 100,00 bezahlen.
Weitere Informationen unter: https://tfl.gov.uk/modes/driving/ultra-low-emission-zone

Informationen zur Reise anfordern