Startbild

Österreich
Genusstour zwischen Alpen und Adria (5 Tage)
Klopeiner See und kulinarische Köstlichkeiten

Höhepunkte der Reise:

- Ein Tag für Genießer mit spätem Sektfrühstück - Zubuchbar: Jauntaler Salami direkt beim Bauern verkosten - 2 Themenabendessen 
  • Programm
  • Hotel
  • Karte

1. Tag: Anreise

Heute erfolgt Ihre Anreise nach Südkärnten. Diese idyllische Region lockt mit vielen Schönheiten. Imposante Berggipfel, tiefblaue Seen und jede Menge hochkarätige Ausflugsziele machen den Reiz dieses schönen Fleckchens Erde zwischen Alpen und Adria aus. Entdecken Sie den Klopeiner See als Ihr reizvolles Feriendomizil und erfahren Sie bei einem Informationsabend viel Wissenswertes über Land und Leute.

2. Tag: Südkärntner Seenrundfahrt

Die Seen Südkärntens liegen Ihnen heute zu Füßen. Nicht nur Ihr Urlaubsdomizil - der Klopeiner See - lockt jährlich viele Besucher an, auch der Völkermarkter Stausee des Flusses Drau ist einen Abstecher wert. Anschließend können Sie die „Rose vom Wörthersee - Klagenfurt kennenlernen. Italienische Baumeister prägten die 800 Jahre alte Stadt mit ihren hervorragend restaurierten Palais, Innenhöfen und Plätzen. Im Anschluss an die Stadtführung können Sie ein wenig schlendern und die südliche Atmosphäre auf sich wirken lassen, oder Sie genießen bei einer Schifffahrt den Reiz des Wörthersees. Natürlich statten Sie dem Schloss am Wörthersee ebenso einen Besuch ab, wie der nicht minder bekannten Wallfahrtskirche in Maria Wörth.
Am Abend erwarten Sie Ihre Gastgeber mit einem herzhaften Kärntner 4-Gang-Menü oder Buffet.

Schifffahrt auf dem Wörthersee12,00 €

3. Tag: Obir Tropfsteinhöhlen

Über die Kulturstadt Bleiburg erreichen Sie zunächst Österreichs südlichsten Kur- und Luftkurort, Bad Eisenkappel, die südlichste Städtchen Kärntens. Inmitten einer prachtvollen Bergwelt bleibt hier eventuell noch Zeit für einen kleinen Bummel, bevor Sie entweder mit dem eigenen Bus oder mit dem Höhlenbus auf einer Privatstraße auf 1078 m Seehöhe hinauffahren. Die Obir Tropfsteinhöhlen sind Österreichs faszinierendstes Naturwunder, das Sie nur im Rahmen einer Führung besichtigen können. 200 Millionen Jahre Geschichte spiegeln sich in den beeindruckenden Höhlenwelten, deren Einzigartigkeit multimediale Effekte an vielen Stationen unterstreichen. Über Gallizien, idyllisch gelegen am kleinen Linsendorfer See, erreichen Sie wieder Ihr Hotel.

ca. 45-minütiger Transfer mit dem Höhlenbus ab Bad Eisenkappel bis zur Höhle (hin und rück) sowie Eintritt mit 90-minütiger Führung in die Obir Tropfsteinhöhlen23,00 €
ca. 45-minütiger Transfer mit eigenem Bus (nur auf Anfrage möglich) zur Obir Tropfsteinhöhle und 90-minütige Höhlenführung19,00 €

ODER

Ljubljana und Bled

Tagesausflug in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana. Die Stadt nach Maß des Menschen, die Baukunst österreichischer, italienischer und slowenischer Architekten vereint, verleihen Ljubljana ein sehr originelles mediterranes Gepräge. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich den Bauernmarkt direkt im Zentrum der Stadt. So etwas finden Sie in keiner anderen europäischen Hauptstadt mehr. Auf dem Rückweg besuchen die entzückende Stadt Bled am Bleder See, einem der idyllischsten Seen in den Alpen. Genießen Sie den Ausblick auf die Landschaft bei Kaffee und der weltbekannten Bleder Cremeschnitte.

Bleder Cremeschnitte am Bleder See7,00 €

4. Tag: Genuss im Überfluss: Mit Sekt zum Frühstück, Jauntaler Salami und Mostbarkeiten

Der entspannte Tag für Genießer beginnt mit einem späten Sektfrühstück bei Ihren Gastgebern. Ein besonderer Gaumenschmaus ist die berühmte Jauntaler Salami, die Sie am Vormittag direkt auf einem Bauernhof im Jauntal verkosten! Das Jauntal ist bekannt für seinen Most, seine Schnäpse und den deftigen Speck. Nach einem Mittagsimbiss in einem gemütlichen Gasthof steht am Nachmittag ein Besuch der Mostbarkeiten auf dem Zogglhof in St. Paul im Lavanttal an. Eine Sammlung dokumentiert die Entwicklung des Obstbaues im Lavanttal vom 18. Jh. bis zum frühen 20. Jh. und zeigt die Arbeit der Obstbauern, die über Jahrhunderte das kulturelle und landschaftliche Bild des Lavanttales mitgeprägt hat. Selbstverständlich dürfen auch Führung und Produktverkostung von Schnäpsen, Apfelweinen oder Säften nicht fehlen.
Sollte die Zeit es zu lassen, so komplettieren Sie den Tag doch mit einem besonderen Kunstgenuss, dem Besuch des „Schatzhauses Kärntens. Schon von Weitem grüßt das imposante Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal, auf 400 m Höhe auf einer Felskuppe gelegen. Bei einer Führung werden Ihnen die umfangreiche historische Bibliothek, das Museum im Kellergewölbe sowie die ehemaligen Prunkräume gezeigt.

Eintritt und Führung Stift St. Paul im Lavanttal13,00 €

5. Tag: Heimreise

Sie verlassen heute Südkärnten und die Heimreise beginnt.

St. Kanzian - Familienhotel Silvia

Hotel Silvia am Klopeiner See, Kanzian
Lage:
Das 3-Sterne-s-Hotel Silvia ist ein familiengeführtes und traditionsbewusstes See- und Genusshotel und liegt direkt am Klopeiner See in Südkärnten. Der glasklare See ist der wärmste Badesee Europas und weithin als Badewanne Südkärntens bekannt.
Zimmerausstattungen:
Die 36 Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC und Haartrockner, TV, Radiowecker und Telefon. Die meisten Zimmer verfügen außerdem über einen Balkon.
Weitere Hoteleinrichtungen:
Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, Café und Bauernecke, sowie hauseigenen Badestrand und kleinen Wellnessbereich.
https://www.hotel-silvia.at/index.php/de

Die Kurtaxe in Höhe von ca. 2,50 € pro Person/Nacht ist in bar vor Ort zu zahlen.

Informationen zur Reise anfordern