Startbild

Irland
Schottland und Irland (10 Tage)
Schmucke Städte, schroffe Berge, grüne Weiten und gastfreundliche Menschen

Höhepunkte der Reise:

- mit Bergbahn- und Bootsfahrt und schottischem Whisky - mit Basaltsäulenstrand und 600 m hohen Meeresklippen - mit Märchenschloss und trutzigen Ruinen 
  • Programm

1. Tag: Reisebeginn und Nachtfähre

Anreise zum Fährhafen und Beginn der Fährpassage nach Hull am Abend. An Bord erwartet Sie das interessante Freizeitangebot des modernen Fährschiffes mit seinen Restaurants, Bars, Diskothek, Shops, Kino etc. Oder Sie genießen ganz für sich die Reize einer Seereise durch die Wogen der Nordsee.

2. Tag: Nach Edinburgh

Vom Fährhafen Hull fahren Sie direkt nach Edinburgh, wo Sie am Nachmittag eintreffen werden. Die schottische Hauptstadt gilt weithin als eine der schönsten Metropolen der Welt. Zu ihren Kostbarkeiten zählen die Burg, die engen Gassen und schönen Gebäude in der Altstadt sowie die Royal Mile zwischen Castle und Palace of Holyroodhouse. Sehenswert ist auch die im georgianischen Stil erbaute Neustadt. Die Übernachtung erfolgt im Raum Edinburgh.

ca. 2-stündige Stadtführung Edinburgh220,00 €

3. Tag: Braemar und Cairngorm Mountains

Fahrt nach Perth. Der prächtige Scone Palace vor den Toren der Stadt war viele Jahrhunderte Krönungsort und Sitz der schottischen Monarchen. Deshalb wird Perth auch als die historische Hauptstadt Schottlands bezeichnet. Durch das eigentümlich schöne Glen Shee gelangen Sie nach Braemar. Die alljährlich stattfindenden Highland-Games haben den Ort in aller Welt berühmt gemacht. Über Tomintoul, das höchst gelegene Dorf der Highlands, führt Ihr Weg schließlich ins Cairngorm Skigebiet. Hier erwartet Sie eine Fahrt mit der höchsten Zahnradbahn des Landes auf den Cairngorm Mountain. Die knapp 2 km lange Strecke führt in 8 Minuten hinauf zur Aussichtsterrasse auf über 1000 m, wo Sie einen weiten Blick über das Land genießen können.

Eintritt Scone Palace14,50 €
Kaffee-/Teepause mit Kuchen im Panorama-Restaurant auf dem Cairngorm Mountain7,00 €

4. Tag: Von den Highlands in die Lowlands

Heute durchfahren Sie das Great Glen of Scotland, in dem sich glasklare Seen wie Perlen auf einer Schnur aneinander reihen. Der bekannteste ist zweifelsohne Loch Ness. Genießen Sie hier die Bootsfahrt zum Urquhart Castle. Die trutzigen Ruinen liegen malerisch am Seeufer und warten darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Über Fort William sowie durch das wildromantische Glen Coe geht es Richtung Süden. Fahrt entlang des malerischen Loch Lomond. Im Norden fjordhaft schmal und von hohen Felsen umrahmt, wird er nach Süden weit ausladend und symbolisiert damit gleichsam den Übergang von den Highlands in die Lowlands. Zum Tagesabschluss besuchen Sie die Glengoyne Distillery, wo Sie auch eine Kostprobe vom schottischen Lebenswasser bekommen. Übernachtung im Raum Glasgow.

5. Tag: Culzean Castle und Fähre nach Nordirland

Bevor Sie Schottland verlassen, gibt es mit Culzean Castle noch ein echtes Highlight. Das romantische Schloss liegt direkt am Wasser, umgeben von einem herrlichen Wald- und Gartengelände und bietet großartige Ausblicke auf den Firth of Clyde. Im Schloss befinden sich historisch wertvolle Sammlungen verschiedenster Kategorien, wie z. B. Möbel, Bücher, Porzellan, Wandleuchter und vieles mehr. Die Waffenausstellung beherbergt eine der weltweit bedeutendsten Pistolensammlungen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Darunter sind Stücke des amerikanischen Generals und späteren Präsidenten Eisenhower. Anschließend erfolgt die Fährpassage über den North Channel hinüber nach Nordirland.

6. Tag: Belfast, Giant´s Causeway und Derry

Vormittags erfolgt ein Kurzbesuch in Belfast. Die nordirische Hauptstadt wird Sie nicht nur wegen ihrer hübschen viktorianischen Häuser, sondern auch wegen des dynamischen und modernen Lebens begeistern. Weiter geht es gen Norden bis hoch an die Atlantikküste. Hier entdecken Sie die bizarre Küstenlandschaft des Giant´s Causeway, die zum Weltnaturerbe der UNESCO zählt. Etwa 40.000 Basaltsäulen in unterschiedlichen Höhen ragen aus dem Meer. Die größten Steinsäulen sind bis zu 12 Meter hoch. Genießen Sie bei einem Spaziergang das faszinierende Panorama. Anschließend besichtigen Sie Derry - das eigentlich Londonderry heißt - was die Zugehörigkeit zum Vereinigten Königreich betonen soll. Bummeln Sie durch die schmucke Altstadt, die von einer 1,5 km langen, begehbaren Stadtmauer aus dem 17. Jahrhundert umschlossen ist.

7. Tag: Donegal mit Slieve League Cliffs

Heute verlassen Sie Nordirland und fahren in die irische Grafschaft Donegal. Durch die Örtchen Glenties und Ardara, geht es in Richtung Westen an die Atlantikküste. Hier erwartet Sie mit den ca. 600 m hohen Slieve League Cliffs eine der höchsten Meeresklippen Europas. Zum Vergleich - die berühmten Cliffs of Moher sind nur ca. 200 m hoch. Im familiengeführten Café des Besucherzentrums besteht die Möglichkeit zu einem kleinen Imbiss oder einem Irish Coffee. Mit kleinen Shuttlebussen geht es vom Besucherzentrum hinüber zur Aussichtsplattform an den Klippen (ca. 4 km). Von dort haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf den Atlantik und über die Donegal Bay weit hinein in die Grafschaften Leitrim, Sligo und Mayo. Übernachtung im Raum Donegal.

Irish Coffee im Slieve League Cliffs Centre7,00 €

8. Tag: Fermanagh Seengebiet und Dublin

Durch das wunderschöne Seengebiet der Grafschaft Fermanagh geht es gen Süden. Zwischen dem Lower und dem Upper Loch Erne liegt Fermanaghs Hauptstadt Enniskillen malerisch auf einer Insel. Hier befindet sich auch das gleichnamige Castle, welches gleich 3 sehenswerte Museen beherbergt. Am Nachmittag erreichen Sie Dublin. Die irische Hauptstadt hat fast eine halbe Million Einwohner. Dennoch konnte sie sich an manchen Stellen den Charakter eines Dorfes erhalten. Der Park St. Stephen´s Green ist ein guter Ausgangspunkt, um das georgianische Dublin zu erkunden. In der Nähe des Parks liegen u. a. das Trinity College mit dem Book of Kells, das Dublin Castle, das National Museum of Ireland, die National Gallery of Ireland, Christ Church Cathedral und St. Patrick´s Cathedral. Die Übernachtung erfolgt im Raum Dublin.

Eintritt Enniskillen Castle Museen6,50 €

9. Tag: Abschied von Irland

Heute heißt es zeitig aufstehen, denn schon am frühen Morgen geht es zum Fährhafen Dublin. Deshalb wird das Frühstück im Hotel in kontinentaler bzw. abgepackter Form gereicht. Fährpassage über die Irische See und Fahrt quer durch Nordwales und England nach Hull, wo am Abend die Nachtfährpassage über die Nordsee beginnt. Genießen Sie noch einmal den Reiz einer Schiffsreise und nutzen die Annehmlichkeiten und Freizeitangebote des modernen Fährschiffes!

10. Tag: Heimreise

Nach einem kräftigen Bordfrühstück treten Sie die Heimreise an.

Informationen zur Reise anfordern