Startbild

Slowenien
Radeln im malerischen Slowenien (6 Tage)
Radtouren durch zauberhafte Berg- und Tallandschaften

Höhepunkte der Reise:

- Radeln in Kleingruppen mit lizenziertem Guide - Per Rad durch malerische Dörfer und idyllische Landschaften 
  • Programm
  • Hotel
  • Karte

1. Tag: Anreise

Der slowenische Luftkurort Bled liegt inmitten märchenhafter Naturwelten und ist ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungen. Neben dem tiefgrünen Gletschersee mit der kleinen Insel und der darauf befindlichen Marienkirche, gehört auch die auf einem Hügel gelegene Burg aus dem 11. Jh. zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes. Es gibt aber noch vieles mehr zu entdecken - lassen Sie sich überraschen!
Je nach Ankunftszeit können Sie eine Runde mit dem Rad durch die nahe gelegenen Dörfer drehen und ein wenig die Umgebung kennenlernen. Ihre Orientierungsfahrt führt vorbei am Bleder See mit herrlicher Aussicht. Auch ein Stopp in der Bleder Burg können Sie einlegen.

Länge der Strecke: ca 15 km / Höhenunterschied: ca. 150 m

Eintritt Burg Bled (ab 10 Personen), ab10,50 €

2. Tag: Radovna-Tal und Vintgar-Klamm

In Bled beginnend durchqueren Sie das Dorf Gorje und erreichen in Kürze das bezaubernde Radovna-Tal, eines der schönsten Alpentäler in Slowenien. Am Rande des Triglav-Nationalparks gelegen erhielt das Tal seinen Namen vom gleichnamigen Fluss Radovna. In Zgornja Radovna lässt sich herrlich eine Pause beim Gasthof Psnak einlegen, ehe Sie weiter durch das wildromantische Tal zur Vintgar-Klamm, die Jahrhunderte lang vom Fluss Rodavna geprägt wurde, radeln.
Über Holzpfade und Brücken geht es hier zu Fuß durch die atemberaubende Felsschlucht zum Wasserfall Šum. Kristallklares Wasser und wild bewachsene Felswände: Die Vintgar-Klamm ist ein imposantes Werk der Natur, das man gesehen haben muss!
Durch idyllische Dörfer geht es zurück zu Ihrem Hotel nach Bled.

Länge der Strecke: ca. 45 km / Höhenunterschied: ca. 350 m

Eintritt Vintgar-Klamm, ab13,00 €

3. Tag: Entdeckungen im Zgornjesavska-Tal

Heute erkunden Sie das Zgornjesavska-Tal, in unmittelbarer Nähe zur slowenischen Grenze mit Italien und Österreich. Ihr Bus bringt Sie nach Mojstrana. Von dort aus fahren Sie mit dem Rad durch Belca und Gozd Martuljek bis nach Kranjska Gora. In diesem wunderschönen Alpendorf können Sie eine Kaffeepause genießen, dann geht es weiter durch Podkoren nach Rateèe. Der Weg führt Sie bis ins Ponce-Tal und zu den berühmten Planica-Skischanzen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich das Nordische Zentrum Planica anzuschauen.
Während der Rückfahrt nach Kranjska Gora machen Sie Halt beim zauberhaften See Jasna. Genießen Sie dieses idyllische Panorama und gönnen Sie sich eine kleine Verschnaufpause, ehe Sie wieder den Startpunkt Ihrer Rundfahrt erreichen. In Mojstrana können Sie zum Abschluss des Ausfluges das slowenische Bergsteigermuseum besuchen, bevor Ihr Bus Sie zurück zum Hotel bringt.

Länge der Strecke: ca. 50 km / Höhenunterschied: ca. 350 m

Eintritt Nordisches Zentrum Planica, ab10,00 €
Eintritt Nordisches Zentrum Planica inklusive Museum, ab13,00 €
Eintritt slowenisches Bergsteigermuseum Mojstrana, ab8,00 €
Führung slowenisches Bergsteigermuseum Mojstrana, ab40,00 €

4. Tag: Auf den Wegen des Kulturerbes

Heute erkunden Sie die Dörfer unterhalb vom Berg Stol, Geburtsorte vieler wichtiger Slowenen. Sie fahren nach Begunje, Heimat des berühmten slowenischen Musikers Slavko Avsenik. Nutzen Sie die Möglichkeit, das Avsenik-Museum zu besuchen und tauchen Sie ein in interessante Geschichten aus dem Leben und Werk des Künstlers und der Oberkrainer-Musik. Weiter führt Ihr Weg Sie nach Radovljica. Bei einer Stadtführung besichtigen Sie den gut erhaltenen Altstadtkern. Radovljica liegt oberhalb des Zusammenflusses der Sava Bohinjka und der Sava Dolinka. Es ist eine Stadt mit unzähligen erhaltenen Denkmälern der bürgerlichen Baukunst. Am bedeutendsten sind die Kirche St. Peter mit Pfarramt, das Šivèeva Haus, wo das Imkereimuseum untergebracht ist, und der einzige erhaltene Wehrgraben Sloweniens. In Radovljica wurde der Begründer des slowenischen Theaters Anton Tomaž Linhart geboren. Nach einer Pause für ein gemeinsames Mittagessen (optional) geht es entlang des Flusses Sava Bohinjka zurück nach Bled.

Länge der Strecke: ca. 30 km / Höhenunterschied: ca. 250 m

Eintritt Slavko Avsenik-Museum mit Filmvorführung, ab5,00 €
Stadtführung Radovljica, ab150,00 €
Mittagessen in einem slowenischen Gasthaus in Radovljica, 3-Gang-Menü, ab22,00 €

5. Tag: Bohinj und Savica-Wasserfall

Heute steht die Erkundung des Bohinjer-Tals auf dem Plan. Mit dem Bus fahren Sie von Bled nach Bohinjska Bistrica, wo Ihre heutige Radtour startet. Entlang eines malerischen Radwegs erreichen Sie den größten stillen See Sloweniens, den einzigartigen Bohinjer-See. Lassen Sie sich von dieser schönen Natur bezaubern. Im Dorf Ribcev Laz erfahren Sie mehr über die ersten Bergsteiger, die den höchsten slowenischen Berg, den Triglav, erklommen haben. Auch die 700 Jahre alte Kirche St Johann Taufers ist einen Besuch wert.
Der Weg führt Sie anschließend entlang des südlichen Teils des Sees bis zum Dorf Ukanc, wo Sie Ihren Aufstieg bis zum Parkplatz unterhalb vom Wasserfall Savica beginnen. Den meistbesuchten Wasserfall in Slowenien schauen Sie sich zu Fuß an, dann kehren Sie zum Ribcev Laz zurück und fahren ins Ober-Bohinjer-Tal nach Dorf Stara Fužina. Nutzen Sie die Möglichkeit für ein gemeinsames Mittagessen und eine kurze Erholung. Weiter radeln Sie durch das Obere Bohinjer-Tal zurück bis zum Ausgangspunkt in Bohinjska Bistrica, von wo aus Sie mit dem Bus zurück nach Bled gebracht werden.

Länge der Strecke: ca. 35 km / Höhenunterschied: ca. 350 m

Eintritt Kirche St Johann Taufers, ab4,00 €
Eintritt Savica-Wasserfall, ab40,00 €

6. Tag: Heimreise

Mit tollen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck geht es heute zurück nach Hause.

Bled - Hotel Ribno - Schild Zero Waste Hotel

Hotel Ribno, Bled
Lage:
Das 3-Sterne-Hotel Ribno befindet sich im malerischen Dörfchen Ribno, nur wenige Gehminuten vom Luftkurort Bled entfernt. Bis zur Landeshauptstadt Ljubljana sind es etwa 50 km.
Das Hotel ist umgeben von einem naturbelassenen Fichtenwald und bietet einen einzigartigen Panoramablick auf die malerische Landschaft. Sehenswert sind unter anderem der Bleder See sowie die historischen Baudenkmäler.
Hoteleinrichtungen:
Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäudekomplex. Im Eingangsbereich befinden sich alle zentralen Hoteleinrichtungen wie Lobby und Rezeption. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant mit Terrasse, einen Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Massageangeboten, sowie Konferenzräume. Das Hotel ist das erste und einzige Zero-Waste-Hotel Sloweniens, d. h. hier wird besonders auf den schonenden Umgang mit Rohstoffen und die Vermeidung von unnötigem Abfall geachtet.
Zimmer:
Die 58 Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC, TV, Telefon und WLAN. Zudem verfügt der Großteil der Zimmer über einen Balkon oder eine Terrasse.
www.hotel-ribno.si

Informationen zur Reise anfordern