Startbild

Italien
Kalabrien, der "Zeh" Italiens (8 Tage)
Eine Reise durch die Zeit

Höhepunkte der Reise:

- Verkostung vom weltberühmten Tartufo-Eis - Verkostung typisch kalabrischer Produkte - Höhlen von Zungri 
  • Programm
  • Hotel

1. Tag: Anreise

Hotelbezug. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Serra San Bruno & Pizzo

Nach dem Frühstück geht es nach Serra San Bruno. Unterwegs machen Sie am Angitola-See halt, ein Feuchtgebiet, in dem sehr seltene Wasservögel leben. In Serra San Bruno, einem reizenden Dorf, besuchen Sie das Museum der Kartause di San Bruno und verschiedene Kirchen. Zum Mittagessen kosten Sie die ausgezeichneten Pilzgerichte der Region und andere typische Produkte. Am Nachmittag Ankunft in Pizzo, einer der schönsten und berühmtesten Fischerdörfer, welches durch seine charakteristischen, engen Gassen und charmante Plätzchen besticht. Hier besuchen Sie die kleine Kirche von Piedigrotta, die im Fels gebaut ist und steil über dem Meer liegt. Anschließende Besichtigung der aragonischen Burg, wo Joachim Murat, die einst im Dienste Napoleons stand, erschossen wurde. Danach probieren Sie das berühmte Tartufo-Eis, welches in der ganzen Welt bekannt ist. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Eintritte müssen bar vor Ort gezahlt werden.

3. Tag: Scillia & Reggio Calabria

Abfahrt nach Scilla, das charakteristische Städtchen bietet bezaubernde Szenarien der Costa Viola. Bei der Ankunft besuchen Sie das alte Fischerdorf, das auch Chianelea genannt wird. Hier machen Sie einen Halt bei der mittelalterlichen Ruffo-Burg und der Rocco Kirche. Weiterfahrt nach Reggio Calabria, eine elegante Stadt im Liberty Stil, der zum italienischen Jugendstil zählt. Hier besichtigen Sie das Archäologische Nationalmuseum, das die reichsten Sammlungen des Großgriechenlands und die berühmtesten Bronzi di Riace bewahrt. Darauf folgt ein Spaziergang auf der herrlichen Promenade, die von Gabriele D'Annunzio zum schönsten Kilometer Italiens erhoben wurde. Anschließender Besuch der Römischen Thermen, der griechischen Mauern und des Doms. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Eintritte müssen bar vor Ort gezahlt werden.

4. Tag: Zungri mit Verkostung typisch kalabrischer Produkte

Dieser Ausflug führt Sie ins Landesinnere Kalabriens. Abfahrt nach Zungri, einer Gemeinde, die ca. 571 Meter über dem Meeresspiegel auf der Nordseite der Hochebene von Poro liegt. Zungri ist einer der interessantesten landwirtschaftlichen Orte dieses Gebietes. Die einfache Architektur des historischen Stadtkerns stellt das bäuerliche Leben dar, was sich im Laufe der Zeit entwickelt hat und bis heute erhalten blieb. Sie werden die Höhlen von Zungri und die Marienkirche des Schnees besuchen. Anschließend Besichtigung eines kleinen Familienbetriebes, der Zwiebeln, 'Nduja (typische Salami aus Kalabrien), Wein, Käse und Gemüse produziert. Hier erwartet Sie eine Verkostung. Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.
Eintritte müssen bar vor Ort gezahlt werden.

5. Tag: Gerace & Locri

Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Reise nach Gerace und Locri. Besuch von Gerace, der Stadt der Hundert Kirchen. Diese mittelalterliche Ortschaft erlaubt uns einige der ältesten Kirchen der Region zu bewundern, unter anderem auch eine im römischen Stil erbaute Kathedrale, die größte Kathedrale Italiens. Die Stadt ist ein wichtiges touristisches und kulturelles Zentrum. Der historische Stadtkern befindet sich zwischen dem Corso Vittorio Emanuele und dem Corso Matteotti. Hier befinden sich die typisch bürgerlichen Gebäude des 19. Jahrhunderts und die Kirchen Santa Caterina, San Biagio, Santa Maria del Mastro und Dell'Addolorata. Außerdem bietet diese Stadt ein großes archäologisch wertvolles Areal, welches ca. 3 km entfernt liegt. Dort findet man die Überreste Altgriechnelands wie Tempel, Theater, Einfriedungsmauern und das Antiquarium Museum, in welchem diverse Funde aus altgriechischer und römischer Zeit ausgestellt werden. Abendessen und Übernachtung.
Eintritte müssen bar vor Ort gezahlt werden.

6. Tag: Tag zur freien Verfügung

7. Tag: Tropea & Capo Vaticano

Tropea und Capo Vaticano sind die zwei kostbarsten Juwelen der Tyrrhenischen Küste Kalabriens. Stadtbesichtigung von Tropea, der antiken römischen Stadt Tropis mit Besichtigung der normannischen Kathedrale (17. Jahrhundert), die noch die heilige Madonna di Romania beherbergt. Anschließend Besuch des historischen Zentrums mit seinen Balkonen und typischen Gassen. Danach sehen Sie die Chiesa die Santa Maria dell'Isola mit den Badezonen. Weiterfahrt entlang der Küste, vorbei an Capo Vaticano. Nach einer Reihe von Postkarten-Landschaften erreichen Sie den berühmten Leuchtturm, auf welchem Sie eine der schönsten Aussichten in Kalabrien erwartet. Bewundern Sie die Klippen und Buchten des Capo Vaticanos mit Blick auf die Äolischen Inseln.
Eintritte müssen bar vor Ort gezahlt werden.

8. Tag: Heimreise

Heute fliegen Sie zurück in die Heimat.

Capo Vaticano - Hotel Marinella

Hotel Marinella, Capo Vaticano
Lage:

Das 4-Sterne-Hotel Marinella befindet sich in Capo Vaticano, an der Spitze des Stiefels, nur etwa 300 m vom Strand Grotticelle mit feinem weißen Sand und kristallklarem Wasser entfernt. Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants im Zentrum des Ortes können ebenfalls in wenigen Gehminuten erreicht werden.
Hoteleinrichtungen:
Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigem Gebäude und verfügt über einen Parkplatz. Im Eingangsbereich befinden sich die zentralen Hoteleinrichtungen wie Rezeption und Lobby. Weiterhin verfügt das Hotel über ein Restaurant und eine Bar, einen Fernsehraum und einen Pool.
Zimmer:
Alle klimatisierten Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC, Telefon und TV sowie einem Balkon.
www.marinellahotel.com

Informationen zur Reise anfordern
Für Onlinebuchung bitte erst anmelden.