Startbild

Italien
Wandern am Gardasee (6 Tage)
Idyllische Naturpfade, verträumte Täler und malerische Olivenhaine


Höhepunkte der Reise:

- alle Wanderungen mit erfahrener deutschsprachiger Wanderreiseleitung 

Abflughäfen und Termine:

Die konkrete Ausschreibung für den ausgewählten Termin und Abflughafen finden Sie mit einem Klick auf den Preis:

Abflughäfen 01.04.23 -
06.04.23
22.10.23 -
27.10.23
Berlin Brandenburg 799,00 849,00
Düsseldorf 849,00 879,00
Frankfurt/Main 819,00 845,00
Hamburg 889,00
München 859,00 859,00

  • Programm
  • Hotel

1. Tag: Anreise

Reisebeginn mit Ihrem Flug nach Mailand und Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Ausblicke am Ostufer

Die Tour startet an der Pfarrkirche in Garda. Nachdem der historische Ortskern canevini bassi durchquert wurde, beginnt der Treppenaufstieg zur alten Festung Rocca Vecchia. Sie bietet einen der eindrucksvollsten Panoramapunkte des niederen Gardasees. Kurz darauf stößt man auf einen Schotterweg, der zur Einsiedelei der Kamaldulenser führt, einem antiken Benediktiner-Kloster, das im Jahr 1663 erbaut wurde und ein Ort des Friedens und der Meditation ist. Der Abstieg bis Bardolino verläuft durch versteckte und pittoreske Gassen. Der Rückweg führt am See entlang und ist ein wohlverdienter und entspannter Ausklang nach dieser wunderbaren Wanderung.

Dauer der Wanderung: ca. 4,5 Stunden mit Pause / Wanderstrecke: ca. 10 km / Schwierigkeitsgrad: leicht

3. Tag: Pilgerweg durch malerische Bergdörfer

Die Wanderung beginnt beim Hauptparkplatz in Torri in der Nähe des Schlosses Scaligero. Nach einem anfänglichen langsamen Anstieg gewinnt die Route an Höhe, während man den Blick auf den Gardasee genießt, der sich auf der linken Seite eröffnet. In Loc. Prandine angekommen folgen Sie einem verträumten Weg durch den Wald nach Crero. Vom Aussichtspunkt von Crero geht es auf dem unbefestigten Weg des Sentiero del Pellegrino weiter. Der mit einigen steilen Abschnitten und losen Steinen, Wurzeln und ständigen Tempowechseln gespickte Weg führt bis zur Abzweigung nach Albisano. An der Kreuzung geht es rechts, um auf dem Sentiero del Pellegrino zu bleiben. Sie erreichen zunächst Loc. Anze und dann die Ortsteile Coi und Loncrino.

Dauer der Wanderung: ca. 5,5 Stunden mit Pause / Wanderstrecke: ca. 10 km / Schwierigkeitsgrad: mittel

4. Tag: Tag zur freien Verfügung

Nutzen Sie den heutigen Tag zum Entspannen oder unternehmen Sie einen Ausflug auf eigene Faust nach Garda.

5. Tag: Durch das Papiermühlental

Sie setzen mit dem Schiff von Garda auf die andere Seite des Ufers über. Ihre Wanderung durch das schöne Valle delle Cartiere in Toscolano Maderno am westlichen Gardasee beginnt an der alten Brücke, wo Sie links in die Via Valle delle Cartiere einbiegen. Nach einer Weile erreichen Sie den ersten malerischen Ort Garde, wo sich die Ruinen einer alten Papiermühle befinden. Vorbei an wilder Vegetation gelangen Sie nach Quattroruote. Das Valle delle Cartiere zwischen Garde und Quattroruote wird vom Wildbach Toscolano durchquert, der sehr eindrucksvoll zwischen zwei sehr hohen Felswänden fließt. Diese Strecke ist sehr speziell, da sie in die „Scaglia Lombarda eingeschnitten ist, ein typisches, marmorähnliches, aber lehmhaltiges Gestein. Die Wanderung führt weiter nach Botticella und dann über die Brücke nach Maina Superiore. Hier können Sie die Funde der jüngsten archäologischen Ausgrabungen besichtigen und den Spaziergang in Richtung Vago und seine Olivenhaine fortsetzen. Weiter geht es nach Caneto und Gatto bis nach Valuchera di Gaino. An dieser Stelle verlassen Sie das Valle delle Cartiere, um Passo und Sandalora zu erreichen, wo Sie ein herrliches Panorama genießen. Sie erreichen das Dorf Sant'Antonio, mit Ausblick auf eine herrliche Schlucht und steigen dann hinauf nach Camerate, um eine alte Mühle zu besichtigen. Anschließend kehren Sie nach Toscolano zurück und fahren mit dem Schiff wieder nach Garda.

Dauer der Wanderung: ca. 4,5 Stunden mit Pause / Wanderstrecke: ca. 10 km / Schwierigkeitsgrad: mittel

6. Tag: Heimreise

Mit tollen Erlebnissen im Gepäck geht es heute wieder nach Hause.

Garda - Hotel Imperial Garda - Außenansicht

Hotel Imperial Garda
Lage:
Das 3-Sterne-Hotel befindet sich in der Nähe des historischen Zentrums von Garda. Alle Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß gut zu erreichen. Mit einem Boot kann man die malerischen Dörfer des Gardasees erkunden.
Zimmerausstattung:
Es gibt 3 verschiedene Zimmer Typen. Das Doppelzimmer Klassisch bietet ein TV-Gerät, Haartrockner und Klimaanlage. Das Doppelzimmer Gartenseite bietet zusätzlich einen Blick auf das Grün und das Eck Doppelzimmer bietet zusätzlich einen Balkon.
Weitere Hotelausstattung:
Das Hotel verfügt über einen Außenpool mit Liegestühlen und Sonnenschirmen und kostenloses WLAN kann im gesamten Hotel genutzt werden.
www.imperialgarda.com

Informationen zur Reise anfordern