Startbild

Bulgarien
Bulgarien - Eine Entdeckungsreise quer durchs Land inkl. Rosenfest in Karlovo (8 Tage)
Idyllischer Meeresgarten und tausend Düfte im Tal der Rosen

Höhepunkte der Reise:

- Bootsfahrt auf dem Fluss Kamtschia - Mittagessen bei einer Bauernfamilie in Arbanassi - Tipp: Plowdiw - Europäische Kulturhauptstadt 2019 - Fahrt mit der Schmalspurbahn durch das Rhodopengebirge - Rosenfestumzug in Karlovo inkl. Sitzplatz - Empfang inkl. Folkloreshow und Banitsa Kuchen in Dobarsko  - Eintritte inklusive 
  • Programm
  • Hotels
  • Karte

1. Tag: Ankunft in Sofia und Veliko Tarnovo

Nach der Ankunft in Sofia beginnt die Reise direkt mit der Weiterfahrt nach Veliko Tarnovo ins Hotel. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Von Veliko Tarnovo, Arbanassi & Varna, die Meereshauptstadt Bulgariens

Nach dem Frühstück lernen Sie die Stadt Veliko Tarnovo kennen. Hier fand 1879 die verfassungsgebende Versammlung des modernen Bulgariens statt. Die Stadt liegt malerisch am felsigen Ufer des Flusses Jantra. Sie besuchen die Samovodska Tscharschia (die Gasse der Handwerker), die Kirche Heilige 40 Märtyrer, die Altstadt und den Tsarevets Hügel - hier bauten die bulgarischen Zaren ihre prunkvollen Paläste. Danach geht die Fahrt weiter ins kleine Dörfchen Arbanassi. Es scheint fast so, als wäre die Zeit stehen geblieben. In Arbanassi ist nichts vom Trubel und Wirrwarr der Großstädte zu merken. Sie tauchen ein in längst vergangene Tage Bulgariens. In Arbanassi sind Sie zu einem Mittagessen bei einer Bauernfamilie herzlich eingeladen! Anschließend geht es weiter nach Varna am Schwarzen Meer, oft auch die Meereshauptstadt Bulgariens genannt. In der Stadt gibt es viel zu sehen, z.B. den idyllischen Meeresgarten oder auch die Kathedrale Maria Himmelfahrt. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Kamchia - Nessebar - Kazanlak

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Süden und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Fluss Kamtschia. Lassen Sie die Gegend um den Fluss auf sich wirken und entspannen Sie ein wenig - üppige Wälder und Wiesen, breite feinsandige Strände mit Dünen, eine gedeihende Flora und Fauna werden Sie begeistern. Weiter geht es nach Nessebar. Der Ort liegt malerisch auf der schmalen Museumsinsel, sie ist mit dem Festland nur durch eine 10 m breite und 300 m lange Brücke verbunden. Im 4. und 12. Jahrhundert wurden hier von den byzantinischen Kaisern in Ungnade gefallene Adelige verbannt. Die verbannten Adeligen und ihre Nachkommen bauten sich hier ihre Wohnhäuser und für jede Familie eine eigene Kirche, insgesamt waren es 40, heute sind leider nur noch 10 dieser Kirchen übrig, jede einzelne steht unter Denkmalschutz. Weiterfahrt nach Kazanlak, ins Tal der Rosen. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Rosenfest in Karlovo & Plovdiv

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie die Kleinstadt Karlovo. Das Rosental ist eine der romantischsten Regionen in Bulgarien. Ab Mitte Mai weht der betörende Duft der Rosen über die endlos scheinenden Felder, dann feiert man alljährlich im Tal der Rosen, eines der schönsten, farbenfreudigsten und lebensfrohesten Festivals in ganz Bulgarien, das Rosenfest. Mit einem ganz speziellen Ritual, begleitet von Musik und Tänzen, wird die Rosenernte im Rosental eingeläutet. Schon früh am Morgen erklingen die Lieder der Rosenpflückerinenn, die die Rosenblüten mit der Hand pflücken und anschließend in die Destillerien bringen. Zudem werden regionale Speisen zubereitet, wie Rundbrote mit Rosenkonfitüre, Lokum und Banitza. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Rosenfestumzug, an dem Schembartläufer, Folkloreensembles und die Königin der Rose teilnehmen. Am Nachmittag fahren Sie nach Kazanlak. Die Region ist als Tal der Thrakischen Könige bekannt geworden. Sie besichtigen das Thrakische Königsgrab, das aus dem 4. vorchristlichen Jahrhundert stammt. Die Grabkammer ist reichlich mit Wandmalerei verziert, die noch sehr gut erhalten geblieben ist. Bevor Sie weiter nach Plovdiv fahren, besichtigen Sie die Memorialkirche von Shipka. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Plovdiv - Europäische Kulturhauptstadt 2019

Der heutige Tag ist der Europäischen Kulturhauptstadt 2019 - Plovdiv gewidmet. Sie ist eine der ältesten Siedlungen Europas, ein wahrer Kulturschatz und ist heutzutage die zweitgrößte Stadt Bulgariens. Während der Stadtführung sehen Sie u. a. die Altstadt mit dem Römischem Stadion, Theater und Bürgerhäuser aus den 18. und 19. Jh. die eigenartige Atmosphäre der bulgarischen Wiedergeburtszeiten bewahrt haben.
Am Nachmittag besichtigen Sie das Batschkowo Kloster. Das wunderschöne Kloster aus dem 11. Jh. befindet sich im Rhodophengebirge und ist das zweitgrößte Kloster Bulgariens. Es ist ein noch funktionierendes Mönchskloster mit einer botanischen Besonderheit. Im Innenhof der Klosteranlage steht ein mehr als 300 Jahre alter Dschindschifirbaum. Lassen Sie sich von den bemerkenswerten Fresken und Wandmalereien aus den verschiedenen Epochen verzaubern und erfahren Sie mehr über die wichtige Rolle des Klosters als Hüter der bulgarischen Kultur und Sprache. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Kostandowo - Dobarsko - Bansko

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in Richtung Kostandowo. Hier besichtigen Sie eine traditionelle Teppichfabrik, in der Sie den Handwerkern bei Ihrer traditionellen Herstellung der Teppiche über die Schulter schauen können.
Anschließend erleben Sie während einer Fahrt mit der Schmalspurbahn von Velingrad nach Avraamovo durch das Rhodopengebirge eine einzigartige Landschaft und genießen die Ausblicke auf eine herrliche Natur.
In Avraamovo angekommen, steigen Sie in den Bus um und weiter geht die Fahrt nach Dobarsko. Dobarsko ist ein kleines Dorf, zwischen dem Rila-, Pirin- und Rhodopengebirge gelegen. Der ganze Stolz des Dorfes ist die kleine Kirche aus dem 12. Jh., die zur Hälfte in die Erde eingegraben ist. Diese Kirche ist für seine gut erhaltenen Wandmalereien bekannt. Im Hof der Kirche sind Sie herzlich zu einem Auftritt einer bulgarischen Volkstanzgruppe eingeladen. Kurze Fahrt nach Bansko, Bulgariens größter Kurtort. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Rila Kloster und Sofia

Heute fahren Sie zu dem bekannten Rila-Kloster - dem höchst gelegenen Kloster im Rila-Gebirge. Das Kloster wurde mit seinen Arkadengängen, der schwarz-weiß-roten Wandbemalung, den Außentreppen und Vorbauten in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Anschließend folgt die Weiterfahrt nach Sofia. Während der Stadtführung werden Sie auf einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Sofias treffen, u.a. die größte orthodoxe Kathedrale auf der Balkanhalbinsel, die Alexander-Newski-Kathedrale, das Nationaltheater „Iwan Wazow, das Parlamentsgebäude, die zentralen Badehäuser sowie die Universität „Kliment Ohridski. Beim heutigen Abendessen werden Sie auch einen Auftritt einer bulgarischen Folklore genießen können!

8. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen. Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie die Heimreise an.

Aqua Hotel Varna
Lage:
Das 4-Sterne-Hotel Aqua Varna befindet sich in der Hafenstadt Varna, an Bulgariens Schwarzem Meer. In der Nähe gibt es mehrere Läden und Restaurants.
Zimmer:
Die hellen 78 Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC, Haartrockner, TV, Telefon, Minibar, Klimaanlage und Wi-Fi.
Hoteleinrichtungen:
Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäude und verfügt über Parkplätze. Im Eingangsbereich befinden sich die zentralen Hoteleinrichtungen wie Lobby und Rezeption. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, eine Bar, einen Spa- und Fitnessbereich sowie Konferenzräume.
http://varna.aquahotels.com/en/

Hotel Palace
Lage:
Das 3-Sterne-Hotel Palace befindet sich in der bulgarischen Stadt Kazanlak und liegt nur etwa 100 Meter vom Zentrum der Stadt entfernt.
Zimmer:
Die 45 modern eingerichteten Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC, TV, Telefon, Safe, Minibar und Wi-Fi.
Hoteleinrichtungen:
Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäude und verfügt über einen Aufzug und Parkplätze. Im Eingangsbereich befinden sich die zentralen Hoteleinrichtungen wie Lobby und Rezeption. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, eine Bar, Gartenterrasse, einen Spa-Bereich mit Sauna und Massageanwendungen sowie Konferenz- und Veranstaltungsräume.
http://www.hotel-palas.com/index_en.htm

Hotel Ramada Plovdiv Trimontium
Lage:
Das 4-Sterne-Hotel Ramada Plovdiv Trimontium befindet sich in der alten, südbulgarischen Stadt Plovdiv und liegt direkt im Stadtzentrum.
Zimmer:
Die hellen Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC, TV, Telefon und Wi-Fi.
Hoteleinrichtungen:
Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäude und verfügt über einen Aufzug und Parkplätze. Im Eingangsbereich befinden sich die zentralen Hoteleinrichtungen wie Lobby und Rezeption.
Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, Cafe, eine Bar, Poolanlage, Casino, ein Fitnesscenter mit Sauna sowie Veranstaltungs- und Konferenzräume.
https://www.wyndhamhotels.com/ramada/plovdiv-bulgaria/ramada-hotel-trimontium-princess/overview?cid=

Bansko - Hotel Molerite

Hotel Molerite in Bansko
Lage:
Das Hotel Molerite liegt zentral im Gebirgsort Bansko. Nahe des Hotels finden Sie Einkaufsmöglichkeiten, Bushaltestelle und Bahnhof sind ca. 600 m entfernt.
Zimmerausstattung: Alle 30 Zimmer sind mit Dusche/WC, Haartrockner, TV, Telefon, Minibar, Internetanschluss sowie teilweise Balkon ausgestattet.
Weitere Hoteleinrichtungen: Zum Hotel gehören Lift, Taverne und Weinbar. An der Rezeption können Sie einen Safe mieten. Zudem stehen Ihnen ein kleiner SPA-Bereich mit Sauna, Dampfbad und Fitness zur Verfügung.
http://www.molerite.com

Informationen zur Reise anfordern
Für Onlinebuchung bitte erst anmelden.