Startbild

Norwegen
Zubucher Flugreise Lofoten im Zauber des Polarlichts (6 Tage)
Inselträume zur besten Nordlicht-Zeit

Höhepunkte der Reise:

- norwegische Spezialitäten zum Abendessen auf den Lofoten - September ist die beste Nordlicht-Zeit auf den Lofoten - Bei klarer Sicht: abendliche Nordlicht-Jagd in freier Natur mit heißem Getränk zum Aufwärmen - Zubuchbar: Trollfjord-Cruise und Angelausflug auf den Vestfjord 
  • Programm
  • Hotels
  • Karte

1. Tag: Fluganreise nach Bodø

Reisebeginn mit dem Flug über Oslo nach Bodø. Ankunft in der Hauptstadt der Provinz Nordland im Laufe des Tages. Bustransfer vom Flughafen zum zentral gelegenen Hotel. Abendessen und Übernachtung in Bodø.

2. Tag: Kjerringøy und Vestfjord

Am Vormittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung in Bodø. Oder Sie machen einen Ausflug zum einstigen Handelsplatz Kjerringøy, der gegen Ende des 18. Jh. in malerischer Umgebung entstand. Fast der gesamte Ort ist heute ein Museum und gibt Einblick in das Leben der allmächtigen Handelsherren. Kjerringøy diente wiederholt als Kulisse für Roman-Verfilmungen des Literatur-Nobelpreisträgers Knut Hamsun. Am Nachmittag Fährüberfahrt über den gewaltigen Vestfjord, der die Lofoten vom Festland trennt. Genießen Sie die ca. 4-stündige Schiffsreise mit schönen Ausblicken auf die Festlandsküste und die gezackten Berge der Lofoten. In Moskenes gehen Sie an Land. Nach einer weiteren Stunde Fahrt durch wunderschöne Küstenlandschaft erreichen Sie die Region Leknes, wo Sie für die nächsten Tage in traditionellen Lofoten-Rorbuer Quartier beziehen.

Wenn der Himmel klar ist, erwartet Sie am Abend ein faszinierendes Nordlicht-Spektakel. Direkt von Ihrer Terrasse aus können Sie das Naturschauspiel bestens verfolgen, solange Sie mögen und das Wetter es zulässt.

ca. 3-stündiger Ausflug zum Handelsplatz Kjerringoy inkl. Bus, 2 Fährpassagen und Eintritt32,00 €

3. Tag: Lofoten, Inseln der Superlative

Die Lofoten-Rundfahrt beginnt mit dem Besuch von Nusfjord. Das kleineFischerdorf (Weltkulturerbe) ist in seiner Ursprünglichkeit inmitten der fantastischen Lofoten-Landschaft weitgehend erhalten geblieben. Weiter geht die Fahrt in den äußersten Südwesten der Inselkette. Unterwegs wird die Landschaft immer dramatischer. Schroffe Felspartien wechseln mit weißen Sandstränden, üppig grüne Täler mit bunten Lofot-Dörfern. Über allem thront die geradezu unwirklich bizarre Gipfelkette der Lofotberge. Am Endpunkt der Lofoten-Landschaftsstraße liegt das Fischerdorf Å, fast so klein wie sein Name kurz ist. Hier gibt es u. a. ein kleines Fischereimuseum und eine historische Bäckerei mit unglaublich leckerem Kuchen. Auf dem Rückweg könnten Sie das Wikingermuseum Borg besuchen. Wer nicht auf den Spuren der Wikinger wandeln möchte, fährt mit dem Bus in der Zeit in den berühmten Fischerort Henningsvær, seit jeher Domizil vieler Künstler Norwegens. Herrlich liegt das Örtchen auf einigen vorgelagerten Inseln, umrahmt von bizarren Lofotgipfeln. Zum Abendessen serviert man Ihnen heute norwegische Spezialitäten.

Eintritt Nusfjord7,00 €
Eintritt Wikingermuseum Borg18,00 €

4. Tag: Fischfang, Bootstour und Nordlichtspektakel

Heute haben Sie die Qual der Wahl. Auf dem Programm steht erstens eine kurze Busfahrt in die Lofoten-Hauptstadt Svolvær mit anschließender Schiffstour zum berühmten Trollfjord. Das wohl berühmteste Gewässer der Lofoten ist so eng von 1000 m hohen Felsen umschlossen, dass Schiffe nur am Endpunkt des Fjords wenden können.

ODER:

Wer es geruhsamer haben möchte, der bleibt an Land und kann zweitens in Svolvær gemütlich bummeln, das Hafenpanorama genießen, das Weltkriegsmuseum (Bezahlung direkt vor Ort) oder das tolle Eismuseum Magic Ice (Bezahlung direkt vor Ort) besuchen.

ODER:

Drittens schließlich haben Sie die Möglichkeit, auf einem Fischkutter hinaus auf den Vestfjord zu fahren und selbst mit der Angel einige Dorsche zu fangen.

Nach dem Abendessen geht es mit dem Bus noch einmal auf Nordlicht-Jagd. Sie fahren bei gutem Wetter und klarem Himmel mit dem Bus zu einem schönen Strand in der Umgebung. Hier können Sie bei freier Sicht und allein in der Natur das Nordlicht-Phänomen beobachten, nur den Himmel und die Berge und das Meer um sich herum. Wärmen Sie sich dabei mit einem heißen Kaffee oder einer heißen Schokolade auf, die Ihnen direkt vor Ort aus der Thermoskanne serviert werden.
(Bitte beachten Sie: Dieser Ausflug ist wetterabhängig.)

3-stündige Trollfjord-Tour inkl. Busfahrt, Schifffahrt und Imbiss (Mindestteilnehmerzahl 15 Personen)97,00 €
3-4-stündiger Angelausflug ab Mortsund inklusive Angelausrüstung (Mindestteilnehmerzahl 6 Personen, maximal 12 Personen auf einem Boot)79,00 €

5. Tag: Abschied von den Lofoten und Fahrt zum Saltstraumen

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von den Lofoten. Ein letztes mal durchqueren Sie die wunderschöne Landschaft der Inselkette auf dem Weg zum Fährhafen Moskenes. Hier beginnt die mehrstündige Schiffsreise über den Vestfjord zurück nach Bodø. Am Nachmittag gehen Sie von Bord und unternehmen einen kleinen Ausflug zum Saltstraumen unweit der Stadt. Er gilt als der stärkste Gezeitenstrom der Welt, denn mit einer unbeschreiblichen Urgewalt werden mit jedem Gezeitenwechsel 400 Millionen Kubikmeter Wasser durch eine Meerenge gepresst, die den Saltfjord mit dem Skjerstadfjord verbindet. Dieses Naturschauspiel bot Anlass für viele schaurige Legenden. Abendessen und Übernachtung in Bodø.

6. Tag: Heimreise

Im Laufe des Tages erfolgt der Rückflug über Oslo zu den Zielflughäfen in Deutschland.

Mortsund - Hotel Statles Rorbusenter

Hotel Statles Rorbusenter Leknes
Lage: Das besondere Hotel Statles Rorbusenter befindet sich in der norwegischen Stadt Leknes, auf der Lofot-Insel Vestvågøy. Die Rorbuer liegen alle direkt am Meer, zum Teil sogar auf Pfählen im Wasser. Die einzelnen Rorbuer befinden sich nur wenige Schritte vom Rezeptionsgebäude entfernt.
Zimmeraustattung: Die zu modernen Ferienhäusern umgebauten einstigen Fischerhütten (2 oder 3 Schlafzimmer) sind ausgestattet mit einem Bad inkl. DU/WC, einem geräumigen Wohnzimmer mit bequemer Sitzgarnitur und TV, Küchenzeile und eine Terrasse zum Meer.
Weitere Einrichtungen:
Das Hotel besteht aus mehreren, einzelnen Gebäuden. Im Rezeptionsgebäude befindet sich auch das Restaurant.
Gerade bei mehrtägigen Lofoten-Aufenthalten werden die Rorbuer als lofotentypische Unterkünfte gegenüber den herkömmlichen Hotels bevorzugt.
www.statles.no

Scandic Bodø Bodø
Lage:
Das landestypische Mittelklassehotel Scandic Bodø befindet sich in der gleichnamigen Hafenstadt Bodø , im Norden Norwegens und ist direkt am Wasser mit Blick auf den Hafen gelegen. In unmittelbarer Umgebung befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés.
Zimmerausstattung: Alle modern eingerichteten 135 Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad inkl. DU oder Badewanne/WC und Haartrockner, TV, gratis WLAN und einer Sitzgelegenheit.
Weitere Hoteleinrichtungen: Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäude und verfügt über Aufzüge und eine Parkgarage. Im Eingangsbereich befinden sich alle zentralen Hoteleinrichtungen wie Lobby und Rezeption. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, einen Mini-Shop, Fitnessbereich, Fahrradverleih sowie Konferenz- und Tagungsräume.
www.scandichotels.de

Informationen zur Reise anfordern
Für Onlinebuchung bitte erst anmelden.