Unsere Kataloge für
2021 sind online!
Startbild

Großbritannien
Auf Schienen durch England und Wales (7 Tage)
Fahrt mit historischen Zügen auf ausgewählten Strecken

Höhepunkte der Reise:

- Bahnfahrten mit Bluebell, West Somerset und Brecon Mountain Railway - Besuch Eisenbahnmuseum in York - Bahnfahrt zum Gipfel des Mount Snowdon 
  • Programm

1. Tag: Anreise nach England

Die Reise beginnt mit der Fahrt nach Nordfrankreich, wo Sie die Fährpassage nach Dover antreten. Anschließend Weiterfahrt zum Hotel.

2. Tag: Bluebell Railway und Seebad Brighton

Ihre erste Bahnfahrt auf englischem Boden findet mit der Bluebell Railway statt. Sie hat einige der schönsten Exemplare klassischer Dampflokomotiven und Waggons aus den 1880er bis 1960er Jahren im Einsatz, was ganz sicher ein Grund für die große Beliebtheit bei Film und Fernsehen ist. Immer wieder finden hier Dreharbeiten statt. Die Bahnstation Horsted Keynes war z. B. regelmäßig in Downton Abbey zu sehen. Anschließend besuchen Sie das bekannte Seebad Brighton an der englischen Kanalküste. Bereits im 18. Jahrhundert kamen die vornehmen Leute Londons hierher, um die Seeluft zu genießen. Bummeln Sie entlang der herrlichen Strandpromenade oder durchstreifen die Lanes, ein charmantes Gewirr enger Straßen und Gassen mit vielen kleinen Shops und Restaurants.

2-stündige Stadtführung Brighton220,00 €

3. Tag: West Somerset Railway und Bristol

Ihr heutiges Schienenerlebnis liefert die West Somerset Railway. Die 32 km lange Strecke verbindet Bishops Lydeard und Minehead. Letzteres ist ein beliebtes Touristenörtchen an der Nordküste der Grafschaft Devon. Außerdem besuchen Sie Bristol an der Mündung des Gezeitenflusses Avon. Zu den Highlights gehört der Floating Habour, das schicke, komplett umgestaltete, alte Hafengebiet mitten in der Stadt. An die frühere Bedeutung des Schiffbaus erinnert der Ozeanriese SS Great Britain. Es war das erste Propeller-betriebene Schiff der Welt und läutete damit die Ära der Ozeanriesen ein. Eines der Wahrzeichen ist die Clifton-Suspension-Bridge, eine beeindruckende Hängebrücke über den Avon.

ca. 2-stündige Stadtführung Bristol220,00 €

4. Tag: Brecon Mountain Railway und Portmeirion

Mit der der Brecon Mountain Railway fahren Sie in den walisischen Brecon Beacons Nationalpark hinein. Die Wagen der Schmalspurbahn werden von historischen Dampflokomotiven gezogen. Genießen Sie die Bahnfahrt sowie die Ausblicke auf die einzigartige Landschaft des Nationalparks. Im weiteren Tagesverlauf besuchen Sie das abgelegene, künstlich angelegte, Dorf Portmeirion. Dieser einzigartige Ort wurde vom walisischen Architekten Clough Williams-Ellis von 1925 bis 1975 im italienischen Stil, direkt an der Küste Snowdonias erschaffen. Er hat hier eine Verknüpfung von Architektur und Landschaftsdesign erreicht, deren natürliche Schönheit überwältigend ist.

Alternative:
Statt Portmeirion können Sie auch das unweit entfernte Örtchen Porthmadog besuchen. Das geschäftige kleine Hafenstädtchen eignet sich hervorragend für einen Bummel. Neben bei ist es Drehkreuz für 3 großartige Schmalspur-Bahnstrecken - die Welsh Highland Heritage Railway sowie die Ffestiniog & Welsh Highland Railway.

Eintritt Architekten-Dorf Portmeirion16,00 €

5. Tag: Snowdon Mountain Railway und Chester

Seit 1869 befördert die Snowdon Mountain Railway ihre Gäste auf den majestätischen Mount Snowdon, der mit ca. 1085 m der höchste Berg in Wales ist. Vom Dörfchen Llanberis geht es mit der Zahnradbahn in 60 Minuten hinauf zur Spitze. Während einer 30-minütigen Pause kann man die herrliche Aussicht über den Snowdonia Nationalpark genießen oder sich im Visitor Centre die Zeit vertreiben. Am Nachmittag erreichen Sie Chester. Das entzückende englische Städtchen ist von einer begehbaren Stadtmauer umschlossen. In der Altstadt befinden sich schmucke Fachwerkbauten, Kirchen und Brücken. Einzigartig sind die Rows - Häuserzeilen mit balkonartigen Vorbauten - über die man von Haus zu Haus durch ganze Straßenzüge spazieren kann.

ca. 1,5-stündige Stadtführung in Chester (zu Fuß), je 25 Personen200,00 €

6. Tag: York mit National Railway Museum und Nachtfähre

Der heutige Tag gehört dem 1000-jährigen York. Römer und Wikinger, Angelsachsen und Normannen haben hier unauslöschliche Spuren hinterlassen. Die Altstadt ist ein komplett erhalten gebliebenes mittelalterliches Baudenkmal und das alles überragende York Minster ist die gewaltigste und wohl auch schönste Kirche Britanniens. Einen würdigen Reiseabschluss bildet das preisgekrönte National Railway Museum. Es wurde 1977 als erstes staatliche Museum in Großbritannien (außerhalb Londons) eröffnet und glänzt mit einigen der ältesten Lokomotiven ganz Europas. Am späten Nachmittag geht es zurück zum Fährhafen Hull, wo am Abend die Nachtfährpassage beginnt.

ca. 2-stündige Stadtführung York, je 30 Personen200,00 €

7. Tag: Heimreise

Nach einem kräftigen Bordfrühstück treten Sie die Heimreise an.

Informationen zur Reise anfordern