Startbild

Liechtenstein
Wanderjuwel Liechtenstein (6 Tage)
Bunte Bergblumen, fürstliche Gipfel und spektakuläre Aussichten

Das Fürstentum Liechtenstein ist ein besonderer Kleinstaat im Herzen Europas. Die letzte deutschsprachige Monarchie liegt mitten in den Alpen am Oberrhein zwischen der Schweiz und Österreich. Trotz seiner nur knapp 160 km² Landesfläche sind hier drei unterschiedliche Landschaftstypen zu finden, die das „Ländle" zu einem Paradies für Wanderer machen. Es gibt die Ebene des Rheintals, den Mittelgebirgsrücken des Eschener Berges im „Unterland" und die bis auf knapp 2600 m ansteigenden Alpen im „Oberland". Entdecken Sie Land und Leute sowie abwechslungsreiche Landschaften und großartige Ausblicke während einiger Tage im Fürstentum!

Höhepunkte der Reise:

- Unser Geheimtipp für entschleunigtes Reisen - Fachkundige Wanderreiseleitung an 3 Tagen inklusive 
  • Programm
  • Hotel
  • Karte

1. Tag: Anreise

Willkommen in Feldkirch in Vorarlberg. Das mittelalterliche Zentrum Feldkirchs verzückt mit engen Gassen und hübschen Häuserfassaden. Cafés, kleine Läden und Boutiquen laden zum Bummeln und Verweilen ein. Hoch über der Stadt thront die historische Schattenburg mit einer Aussichtsplattform auf dem Bergfried, dem höchsten Teil der Burg.

2. Tag: Ein ganzes Land an einem Tag

Heute geht es über die Grenze ins Fürstentum. Lernen Sie auf einer Rundfahrt die elf Gemeinden des Landes kennen. Schloss Vaduz thront hoch über dem Regierungssitz im Rheintal. Ein weiteres markantes Bauwerk ist Schloss Gutenberg in der südlichsten Gemeinde Balzers. Mit Malbun gibt es sogar ein ausgeprägt hochalpines Skigebiet. Bei einem Besuch des Landesmuseums können Sie in die Geschichte des Alpenstaates eintauchen und einiges über die heimische Natur erfahren. Flanieren Sie anschließend durch das „Städtle, die Hauptgeschäftsstraße von Vaduz. Wenn Sie sich schon einmal die Füße vertreten wollen, lohnt sich der Aufstieg zum Schloss oder ein Rundgang durch das historische Oberdorf mit seinen Weingärten.

Eintritt und ca. 1-stündige Führung Landesmuseum in Vaduz, ab25,00 €

3. Tag: Schellenberger Höhenweg

Heute geht es erstmals auf Wanderschaft. Der Eschener Berg liegt wie eine Insel inmitten des Rheintals und hat ausgesprochenen Mittelgebirgscharakter. Wandern Sie auf dem Historischen Höhenweg und entdecken Sie neben großartigen Aussichten auf die Schweizer und Liechtensteiner Alpen einiges aus der Vergangenheit des Landes. Die beiden Burgruinen Schellenberg waren im Mittelalter Mittelpunkte der gleichnamigen Herrschaft, die heute das Liechtensteiner „Unterland bildet.
Hinweis: Die Streckenführung kann variabel, je nach Kondition, gestaltet werden.

4. Tag: Auf den Spuren der Walser

Sagen und Legenden begleiten die Wanderer auf dem Weg durch eine faszinierende Kulturlandschaft mit herrlichen Ausblicken auf das Rheintal und die umliegenden Berge. Der abwechslungsreiche Themenweg erzählt auf Stations- und Informationstafeln die Geschichte der Walsergemeinde Triesenberg, deren erste Siedler im Mittelalter aus dem Wallis einwanderten. Ausgangspunkt ist der Triesenberger Dorfplatz mit dem Walsermuseum, welches Sie besuchen können.

Strecke: 12 km, Auf-und Abstieg: 520 m, Dauer: ca. 5 h

Eintritt und Führung Walsermuseum in Triesenberg, ab16,00 €

5. Tag: Liechtenstein von oben

Heute wandern Sie auf dem spektakulären Fürstensteig. Er kann zusammen mit dem Drei-Schwestern-Weg als die klassische Bergtour schlechthin bezeichnet werden. Die Tour für trittsichere Wanderer zwischen den gesicherten Felssteigen wird man nie vergessen. Beide Wege gelten als kühne und großartig angelegte Bergsteige, die durch einen aussichtsreichen Gratweg verbunden sind. Der Kuhgrat (2123 m), der höchste Punkt dieser Bergwanderung, bietet eine hervorragende Aussicht auf den Rätikon und zu den Schweizer und Vorarlberger Bergen. Unvergesslich sind auch der Blick hinab zu den Dörfern entlang des Rheins bis zum Bodensee.
Hinweis: Bei dieser Tour ist die Anreise zum Startpunkt nur mit einem Kleinbus möglich!


ODER

Rund um das Ruggeller Riet

Das Ruggeller Riet bildet - zusammen mit dem Bangser Riet im angrenzenden Vorarlberg - eine großartige Torflandschaft. Im Mai leuchten die blauen Blüten der sibirischen Schwertlilie. Im Schilf und Gehölz nisten seltene Vögel. Auch allerlei Insekten und harmlose Reptilien lieben die feuchten und unberührten Streuewiesen. Die Wanderung führt im weiten Bogen am Fuße des Eschnerberges zum Zollhaus. Richtung Westen erreichen Sie die Streuewiesen und Torflöcher des Ruggeller Rietes. Über den Binnenkanaldamm beenden Sie den Rundweg durch das Naturschutzgebiet.
Strecke: 11 km, Dauer: ca. 3h, Lunchpaket und Fernglas empfehlenswert

6. Tag: Heimreise

Nach erlebnisreichen Wandertagen treten Sie heute die Heimreise an. Gern organisieren wir Ihnen, entsprechend Ihrer Reiseroute, weitere Programmpunkte.

Feldkirch - Best Western Plus Central Hotel Leonhard - Eingangsbereich( © (c) Florian Busch)

Best Western Plus Central Hotel Leonhard Feldkirch
Lage:

Das komfortable 4-Sterne-Hotel Leonhard befindet sich im Zentrum der malerischen Altstadt von Feldkirch, in der westlichsten Gemeinde Österreichs. Das Zentrum ist eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtbilder von Vorarlberg und liegt nur einige Schritte vom Hotel entfernt.
Zimmerausstattung:
Die modern eingerichteten 94 Zimmer verfügen über Bad mit Badewanne oder Dusche/WC und Haartrockner, Telefon, TV, Klimaanlage, Safe, Radio und WLAN. Einige Zimmer sind mit einem Balkon oder einer Terrasse ausgestattet.
Weitere Hoteleinrichtungen:
Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, eine Bar, Pool, Sauna und Tagungsräume.
www.bestwestern-ce.com/bwc/hotel.ct?hotelId=89139

Informationen zur Reise anfordern