Startbild

Deutschland
Unterwegs auf dem Aller-Radweg (5 Tage)
Auen, Fluss- und Fachwerkromantik

Während dieser Reise werden Sie Teilstrecken des 328 km langen Aller- Radwegs fahren und die beschauliche Natur genießen. Unterwegs gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Rast und zu Besichtigungspausen. Ob Fachwerkromantik in Celle, die Mühlenstadt Gifhorn oder die Autostadt Wolfsburg - die Bandbreite ist groß und für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Höhepunkte der Reise:

- Entspannt radeln - Tourguide inklusive - Empfehlungen: Stadtführungen in Celle und Gifhorn 
  • Programm
  • Hotels
  • Karte

1. Tag: Anreise / Radtour Verden - Hodenhagen

Anreise mit dem Bus nach Verden. Von Weitem grüßt Sie der Dom und auch ansonsten hat Verden mit seiner historischen Innenstadt und der ältesten Backsteinkirche Norddeutschlands Einiges zu bieten. Heute radeln Sie bis Hodenhagen, ein Abstecher nach Dörverden zum Weserwehr oder ein Stopp in Rethem an der Bockwindmühle sind empfehlenswert.
(Radtour: Strecke: ca. 38 km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Fahrtzeit: 2:40 h)

2. Tag: Hodenhagen - Celle

Den ersten Stopp des Tages empfehlen wir im Erholungsort Schwarmstedt am Zusammenfluss von Aller und Leine. Dann geht es weiter durch Mischwald, Wiesen- und Moorlandschaft und Sie erreichen nach ca. einer Stunden Winsen. Hier können Sie den Museumshof besichtigen und in historischer Kulisse Rast machen. Von hier sind es mit weiteren kleinen „Umwegen noch reichlich 25 km bis in die Residenzstadt Celle. Sollten Sie den direkten Weg nehmen, empfiehlt sich auf jeden Fall ein Rundgang durch die wunderschön restaurierte Altstadt mit den romantischen Fachwerkhäusern.

(Radtour: Strecke ca. 65 km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Fahrtzeit: ca. 4:30 h)

ca. 1,5-stündige Stadtführung Celle, ab100,00 €

3. Tag: Von Celle nach Wolfsburg

Sie radeln durch beschauliche Landschaft und überqueren die Allerbrücke in Langlingen und über Müden erreichen Sie Gifhorn, die Mühlenstadt. Hier verwöhnt Sie die Gastronomie mit lokalen Spezialitäten und die Altstadt lädt zum Entdecken und Verweilen ein. Es lohnen sich sowohl Rast als auch eine Besichtigungspause. Empfehlenswert ist auf jeden Fall das weltweit einzigartige und idyllisch gestaltete Mühlenmuseum. Im Anschluss fahren Sie durch das Naturschutzgebiet Ilkenbruch weiter nach Wolfsburg.

(Radtour: Strecke: ca. 65 km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Fahrtzeit ca. 4:15 h)

ca. 1-stündige Stadtführung Gifhorn, je 20 Personen, ab75,00 €

4. Tag: Wolfsburg - Helmstedt

Bevor Sie heute losradeln, können Sie gern noch einen Abstecher in die Autostadt unternehmen.
Durch eine geschichtsträchtige Region mit Burgen und Kirchen und dem ältesten Wallfahrtsort Deutschlands radeln Sie heute bis nach Helmstedt. Nach kurzem Tritt in die Pedale erreichen Sie Oebisfelde mit seinem mittelalterlichen Stadtkern. Anschließend fahren Sie über Werfelingen und Helmstedt ins einstige Deutsch- Deutsche- Grenzgebiet.

(Radtour: Strecke: ca. 51 km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Fahrtzeit: ca. 3:10 h)

Eintritt Autostadt Wolfsburg, ab14,00 €
ca. 1-stündige Übersichtsführung Autostadt Wolfsburg, je 20 Personen, ab100,00 €

5. Tag: Helmstedt - Marienborn - Allerquelle - Heimreise

Auf der morgendlichen Strecke entlang der ehemaligen Grenze kann die zum europäischen Kulturerbe gehörende Gedenkstätte in Marienborn besichtigt werden. (kostenfrei, Führung muss vorher angemeldet werden) Auf dem weiteren Radweg durch Sachsen- Anhalt wird die Aller immer jünger aber dennoch bleibt die Landschaft reizvoll. Im Börde- Museum Schloss Ummendorf lohnt sich eine letzte Besichtigungspause, bevor Sie in Eggendorf die Aller-Quelle und somit den Endpunkt des Radweges erreichen. Hier holt Sie Ihr Bus wieder ab und Sie treten die Heimreise an.

(Radtour: Strecke: ca. 33 km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, Fahrtzeit: ca. 2:20 h)

Hodenhagen - Michel & Friends Hotel Lüneburger Heide

Michel & Friends Hotel Lüneburger Heide in Hodenhagen
Lage:
Das 4-Sterne-Michel & Friends Hotel Lüneburger Heide befindet sich am Südrand der Lüneburger Heide in Hodenhagen - Städtedreieck Hamburg-Bremen-Hannover. Vier der bekanntesten Freizeitparks der Region sind ganz nah: der Vogelpark Walsrode, der Serengeti-Safaripark Hodenhagen, der Heide-Park Soltau und der Magic-Park in Verden.
Zimmerausstattung:
Das Haus verfügt über 122 komfortable Zimmer. Die Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC und Haartrockner, TV, Radio, Telefon und WLAN.
Weitere Hoteleinrichtungen:
Das Haus bietet Lift, zwei Restaurants, eine Bar, eine große Gartenterrasse und neun modern ausgestattete Tagungsräume und Wellnessbereich mit Schwimmbad und Sauna. Ein Busparkplatz steht am Hotel zur Verfügung.
www.michelhotel-lh.de

Hotel Heidekönig
Lage:
Das Hotel Heidekönig befindet sich in der Herzogstadt Celle in Niedersachsen. Das Haus liegt in einer sehr zentralen und doch ruhigen Gegend, von der man in nur 15 Gehminuten in die wunderschöne Altstadt gelangt.
Zimmerausstattung:
Auf 2 Häusern verteilt befinden sich 44 Zimmer, die in Einzel-, Doppel-, und Zweibettzimmer aufgeteilt sind. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, TV und WLAN.
Weitere Hoteleinrichtungen:

Im Hotel wird ein reichhaltiges Frühstücksbuffet gereicht. Des Weiteren bietet das Hotel Club und Tagungsräume, sowie ein Restaurant mit Platz für 65 Personen.
www.heidekoenig-celle.de

Leonardo Hotel Wolfsburg City Center
Lage:
Das 4-Sterne-Hotel Leonardo Wolfsburg City Center befindet sich in der Innenstadt von Wolfsburg. Der Hauptbahnhof und die Autostadt sind in wenigen Minuten erreichbar. Das nahe gelegene Erholungsgebiet Großer Schillerteich lädt zu einem Spaziergang ein.
Zimmerausstattung:
Das Hotel verfügt über 343 komfortable und modern eingerichtete Zimmer. Die Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC und Haartrockner, TV, Telefon und WLAN.
Weitere Hoteleinrichtungen:
Das Hotel verfügt über Aufzüge, ein Restaurant, eine Bar, ein Schwimmbad, eine Sauna und Tagungsräume.
www.leonardo-hotels.de/wolfsburg/leonardo-hotel-wolfsburg-city-center

Best Western Hotel Helmstedt am Lappwald
Lage:
Das 3-Sterne-s-Hotel Best Western Helmstedt liegt verkehrsgünstig am Stadtrand von Helmstedt in einem ruhigen Wohngebiet. Die historische Altstadt, der Bahnhof und diverse Geschäfte sind in nur wenigen Gehminuten erreichbar. Helmstedt liegt im Herzen des schönen Naturparks Elm-Lappwald, vom Hotel aus erreichen Sie die faszinierenden Rad- und Wanderwege des Lappwalds in nur 5 Gehminuten.
Zimmerausstattung:
Das Hotel verfügt über 60 charmant eingerichtete Zimmer. Diese sind ausgestattet mit einem Bad mit Badewanne oder Dusche/WC und Haartrockner, TV und WLAN.
Weitere Hoteleinrichtungen:
Das Hotel verfügt über Aufzüge, ein Restaurant, eine Bar, eine Terrasse, eine Sauna und Tagungsräume.
www.bestwestern.de/hotels/Helmstedt/Best-Western-Hotel-Helmstedt-am-Lappwald

Informationen zur Reise anfordern